Montag 24.08.15, 21:29 Uhr

Protest gegen die AfD

Das Bochumer Bündnis gegen Rechts lädt am Donnerstag, den 27. August um 19.30 bei ver.di, Universitätstrasse 76 zu einen Treffen ein: »Wir wollen unsere Sitzung aus aktuellem Anlass etwas abwandeln: Die von der AfD für den 5.9. vorgesehene Kundgebung auf dem Husemann-Platz wird besprochen. Dazu laden wir alle Einzelpersonen und Organisationen ein, an unserer Beratung darüber teilzunehmen, wie wir gegen die AfD unseren Protest am nachhaltigsten zum Ausdruck bringen. Angekündigt sind Frauke Petry, seit dem Essener Parteitag der AfD im Juli die neue Vorsitzende, Marcus Pretzel, NRW-Landesvorsitzender der AfD in NRW und Wolf-Dieter Liese.
Titel der AfD-Veranstaltung : 2 Milliarden Schulden und kein Ende, wozu die Frage erlaubt ist, was das mit der OB-Wahl in Bochum zu tun hat oder welche Positionen die AfD sonst noch vertritt. Nach der Abwahl von Lucke ist klar, dass die AfD noch weiter nach rechts gerückt ist: Sie war ja nie die sogenannte “eurokritische” Partei. Schon Lucke war bekannt für seine rassistischen Positionen. Bei ihm waren z.B. Zuwanderer “sozialer Bodensatz”. Mit Petry an der Spitze der AfD rückt diese in die Nähe der NPD und der “PEGIDA”-Strömung. Grund genug für uns, zu überlegen wie wir unseren Protest organisieren.«

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de