Donnerstag 20.08.15, 19:18 Uhr

Krankenhausbetten mit Parkuhren

„Die Linke will eine solidarische Gesundheitsversorgung aller Menschen und endlich eine gerechte Entlohnung für Pflegekräfte, die einen nicht zu überschätzenden Dienst an der Gesellschaft leisten“, erklärt die Bochumer Bundestagsabgeordnete Sevim Dagdelen (Die Linke), anlässlich der sogenannten ‚Bettentour‘, die die Linksfraktion am morgigen Freitag in Bochum durchführt. Dagdelen weiter:
„Mit dieser kreativen Aktion wollen wir für unser Konzept eines solidarischen Gesundheitswesens werben. Dazu werden wir in der Fußgängerzone vier Krankenhausbetten, an deren Kopfenden Parkuhren die Betrachter zur Zahlung horrender Liegegebühren auffordern, aufstellen. Mit dieser Aktion wollen wir die Kommerzialisierung des Gesundheitssektors konkret veranschaulichen.
Die Linke steht für eine optimale Versorgung von erkrankten Menschen und lehnt die Jagd nach immer höheren Gewinnen und den gnadenlosen Wettbewerb, der den Gesundheitsbereich mehr und mehr prägt, entschieden ab. Die Zeche für die unsägliche Politik der Bundesregierung, die für diese Entwicklung verantwortlich ist, zahlen die Patienten und die Pflegekräfte. Das ist nicht hinnehmbar. Als soziale und gerechte Alternative dazu fordern wir eine solidarische Bürgerinnen- und Bürgerversicherung. Darin soll jeder hier lebende Mensch versichert werden. Eine umfassende Gesundheitsversorgung für Alle und eine Pflege, die sich am Bedarf der Menschen orientiert, ist möglich und finanzierbar.
Außerdem sprechen wir uns ganz im Sinne der Beschäftigten in den Krankenhäusern und der sie vertretenden Gewerkschaft ver.di für eine gesetzliche Personalbemessung aus, damit der Konkurrenzkampf in den Krankenhäusern nicht weiter auf Kosten des Personals und damit auch der Patientinnen und Patienten ausgetragen wird.“
Die Aktion wird  am Freitag, den 21. August von 9.30 Uhr bis 12 Uhr am Dr.-Ruer-Platz in Bochum stattfinden.

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de