Freitag 31.07.15, 19:30 Uhr
Flüchtlinge in Bochum

Menschenwürdige Unterbringung

Die Linksfraktion im Bochumer Rat begrüßt Presseberichte, “nach denen jetzt endlich auch die SPD bereit sein soll, den Ratsbeschluss zur Unterbringung von Flüchtlingen auf dem Friedhof Weitmar zurückzunehmen.” Die Linksfraktion schreibt, dass sie seit Wochen fordert, “dass der Ratsbeschluss dringend korrigiert werden muss.” Weiter heißt es: “Bereits am Mittwoch, den 27.Juli hat sie [Die Linksfraktion] einen entsprechenden Antrag zur kommenden Ratssitzung am 27.08.2015 eingereicht. Dazu erklärt Horst Hohmeier, Ratsmitglied und Oberbürgermeisterkandidat der Linken: „Die Unterbringung von oftmals durch Krieg und Gewalt traumatisierten Flüchtlingen auf einem Friedhof ist ein massiver Verstoß gegen die Menschenwürde. Die Stadt Bochum muss unverzüglich mit der Planung eines kommunalen Wohnungsbauprogramms beginnen und hier dringend umsteuern.
Die Unterbringung von Flüchtlingen auf einem Friedhof steht im Gegensatz zu einer menschenwürdigen Flüchtlingspolitik und sollte daher unter keinen Umständen als Unterbringungsstandort in Betracht gezogen werden. Die anderen im Rat vertretenen demokratischen Parteien können sich gerne unserem Antrag anschließen.“

1 LeserInnenbrief zu "Menschenwürdige Unterbringung" vorhanden:

LeserInnenbrief(e) zu "Menschenwürdige Unterbringung" als RSS


 

1. Aug. 2015, 14:39 Uhr

LeserInnenbrief von Falk Moldenhauer:

“Niemand ist durch Geben
je arm geworden.”

(Anne Frank)

Geben wir den Flüchtlingen endlich ihre Würde zurück.

Kein Fußbreit den Rassisten. und Heuchlern.


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de