Dienstag 26.05.15, 16:05 Uhr

Planungssicherheit für die Kulturszene

Die Linksfraktion berichtet auf ihrer Webseite über die Sitzung des Ausschusses für Kultur am 19. Mai. Hier ging es unter anderem um die finanzielle Absicherung der freien Kulturszene in Bochum. Aus Vorlagen der Verwaltung wurde im Vorfeld deutlich, dass die Stadt Bochum Zusagen gegenüber den Kulturschaffenden brechen wollte: Statt einer Förderung von 180.000 Euro für Bochums kleine Theater und Kunstprojekte sollte faktisch nur 100.000 Euro zur Verfügung stehen. Denn aus dem gleichen Topf sollten 80.000 Euro an das Urbanatix-Nachfolgeprojekt “Open Space” fließen. Zum Bericht.

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de