Mittwoch 20.05.15, 19:53 Uhr

Die Farbe der Vokale

szenisch-musikalischer Trip durch die Dichtung des Arthur Rimbaud

Der Bochumer Schauspieler Gianpiero Piria hat sich, gemeinsam mit dem E-Gitarristen und Klangkünstler Serge Corteyn, des Werkes Rimbauds angenommen und aus einer Auswahl von Texten ein “würdiges, zeitgemäßes und längst fälliges Portrait des großartigen Dichters” komponiert. Zu erleben ist das Ergebnis am 24. Mai um 20.00 Uhr im Alsenwohnzimmer, Alsenstr. 27. In der Einladung heißt es:» Kaum ein Künstlerleben ist so geheimnisumwittert, so, extensiv, wie das des Arthur Rimbaud ( 1856 – 1891). Ob als Wegbereiter der Klssischen Moderne, als Keimzelle und Ikone der Subkultur und des Punk, als erster männlicher Feminist, oder einfach als Abenteurer, Flegel, Lebenskünstler und Wunderkind. Sein Wirkungsradius reicht, und ist, bis in die heutige Zeit ungebrochen. Zahlreiche Künstler, darunter Jim Morrison, Patti Smith, John Lennon, Curt Cobain, die sich von ihm inspirierten.«

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de