Montag 18.05.15, 15:40 Uhr

Pokal mit Aufforderungscharakter

Am Freitag, den 22. Mai wird um 10.00 Uhr in der Nelson-Mandela-Schule der „Abraham-Pokal“ an die  Hildegardis-Schule weitergegeben. Um junge Menschen zu ermutigen, gegen Rassismus und Intoleranz in der Gesellschaft aktiv zu werden, wird in Bochum seit dem Schuljahr 2006 / 2007 jährlich von Kinder- und Jugendring der „Abraham-Pokal“ an eine Schule verliehen. Das Besondere dabei ist, dass der Pokal nicht für Geleistetes verliehen wird, sondern Aufforderungscharakter hat. Die Schule, die den Pokal annimmt, verpflichtet sich, ein Jahr lang Projekte für eine multikulturelle Gesellschaft und gegen Rassismus, Fanatismus und Terrorismus durchzuführen. Der Jugendring erklärt diese Initiative folgendermaßen: »Der Pokal wird nach Abraham benannt, weil Abraham als Symbol für das Verbindende zwischen den drei großen Religionen steht. Abraham wird von den Christen, den Juden und den Muslimen als Vater des Glaubens anerkannt.
Ohne einen Dialog zwischen den verschiedenen Religionen kann es keinen dauerhaften Frieden in der Welt geben. Die Gefährlichkeit von religiösen Fanatismus, Missverstehen und Arroganz entlädt sich alltäglich in politischen Konflikten, terroristischen Aktionen und Kriegen.
Die Schüler der Nelson-Mandela-Schule haben vielfältige Aktionen und Projekte im Rahmen ihres Abraham-Projektes durchgeführt. Sie haben die Steinwache in Dortmund, eine Moschee und die Synagoge besucht, sich mit den rassistischen Übergriffen in Rostock-Lichtenhagen befasst, eine inklusive Freizeit und ein Projekt für sexuelle Vielfalt mit der Rosa Strippe durchgeführt und Hilfsaktionen für Flüchtlinge organisiert. Ein Höhepunkt im Abraham-Jahr war der Besuch  eines Jugendchores aus einem Township in Kapstadt. Alle Schüler haben mit dem „Ilsio Youth Choir“ zusammen gesungen und getanzt und einen wunderbaren Projekttag verbracht. Zum Abschluss des Abraham-Projektes werden die Schüler der Nelson-Mandela-Schule vom 18. Mai bis zum 22. Mai 2015 eine Projektwoche für Vielfalt und Toleranz durchführen.
Die Schüler der Nelson-Mandela-Schule werden auch zukünftig engagiert bleiben und in jedem Schuljahr einen Projekttag gegen Rassismus durchführen.
Neuer Projektpartner für das Abraham-Projekt im Schuljahr 2015 / 2016 wird die Hildegardis- Schule. Die Hildegardis-Schule wird schon die 10. Schule sein, die das Abraham-Projekt in Bochum umsetzt. Eine Delegation aus Lehrern und Schülern der Hildegardis-Schule wird an der Veranstaltung in der Nelson-Mandela-Schule teilnehmen und an sie wird der „Abraham-Pokal“ symbolisch weitergereicht.«

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de