Donnerstag 16.04.15, 07:57 Uhr

Nutzen statt besitzen

Von der Theorie zur Praxis - In Bochum?

Am Donnerstag, den 23. 4. findet um 19:00 Uhr im Sozialen Zentrum eine Diskussion statt zum Thema: „Nutzen statt besitzen“ – Was bedeutet dieses Konzept denn konkret für Bochum? Veranstalter ist das Integrative Institut für nachhaltige Entwicklung der Bochumer Hochschule. In der Einladung heißt es: Ausgehend von den beim ersten Treffen herausgearbeiteten Schwerpunkten „Skill Sharing“ und „Bibliothek der Dinge“ möchten wir diesen Abend der Frage widmen: „Was bedeutet das theoretische Gerede denn für die praktische Realität – welches Angebot ließe sich in Bochum wie umsetzen?“
Vertiefende Diskussion der beiden Ansätze:
1) Skill Sharing: Wir könnten Räume schaffen, an denen sich Menschen gegenseitig beibringen, was sie gut können.
2) Bibliothek der Dinge: Als Umschlagplatz / Netzwerk, wo Dinge, die vom Einzelnen selten oder nicht mehr gebraucht werden zur gemeinsamen Nutzung bereitgestellt werden. Der Zugang zu Dingen wird damit wichtiger als deren tatsächlicher Besitz.
Warum?
Wir wollen uns gemeinsam auf die Suche nach Möglichkeiten machen, die „Ökonomie des Teilens“ in unseren Alltag zu integrieren und stellen die Frage, welche Erfahrungen wir schon damit gemacht haben und welche Potentiale wir in einer „Sharing Economy“ in Bochum sehen.
Für wen?
Alle, die interessiert sind und sich gerne an einer Umsetzung, entweder mit Ideen oder Taten, beteiligen möchten.

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de