Donnerstag 09.04.15, 20:11 Uhr
18. April um 11 Uhr vor dem Bochumer Hauptbahnhof

Antreten gegen die Fahrradhölle Bochum!

Am Samstag, den 18. April lädt urbanRadeling um 11 Uhr vor dem Bochumer Hauptbahnhof zum  Klassiker unter den urbanRadeling-Aktionen: »Wir sind unzufrieden und wir zeigen es. Und wir wollen doppelt so viele sein wie im Vorjahr! Im letzten Jahr fuhren wir zu 60 Menschen durch den strömenden Regen. Ein guter Start! In diesem Jahr haben wir uns zweierlei vorgenommen. Erstens: erheblich besseres Wetter. Zweitens: Mindestens doppelt so viele Teilnehmer. Dafür brauchen wir natürlich Eure Unterstützung. Kommt vorbei und bringt Eure Freunde und Familie mit! Herzlich eingeladen sind alle Radfahrerinnen und Radfahrer, die genug haben vom verkehrspolitischen Modernisierungsdefizit in unserer Stadt. Die meinen, Rot-Grün sollte mal wieder an bisher uneingelöste Versprechungen erinnert werden. Die sich sicher sind: Was in den 1960er-Jahren selbstverständlich war, kann heute nicht als weltfremde Utopie abgetan werden: Radwege am Innenstadtring. Und angemessener Platz für klima- und menschenfreundliche Mobilität.
Parkplätze zu Radwegen!
Wir treffen uns vor dem Bochumer Hauptbahnhof und radeln dann gemeinsam über den Innenstadtring. Danach und zwischendurch wird es ein paar Redebeiträge geben – und Gelegenheit, urbanRadeling kennen zu lernen. Oberbürgermeister-Kandidaten und Oberbürgermeisterinnen-Kandidatinnen, die von Anfang bis Ende der Demo mit uns gegen die Fahrradhölle antreten, bekommen von uns ein Spaghetti-Eis spendiert.
»Antreten gegen die Fahrradhölle« ist der Auftakt für ein Vierteldutzend Aktionen am Innenstadtring.  Folgen werden in diesem Jahr noch das »Das Ding am Ring« respektive »Schock am Ring«.
Treffpunkt: Samstag, den 18. April 2015 um 11 Uhr vor dem Bochumer Hauptbahnhof. Natürlich mit Rad.«

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de