Montag 23.03.15, 07:29 Uhr

“Ihr verbrennt Planeten”

“Ihr verbrennt keine Autos, ihr verbrennt Planeten”  mit diesem Zitat von Naomi Klein leitet Norbert Hermann (Bochum Prekär)  einen Bericht über die Blockupy-Demo in Frankfurt ein: »Als Soziologe und Politologe muss ich ja sagen: Wenn die sich zuspitzenden Umstände in der Welt nicht zu Gewaltexzessen auf Seiten der Bedrohten führen , dann ist die Angst vor der Repression größer als die Not und die Angst vor der Verelendung – und das wäre ein schreckliches Zeichen. Und so ist die Palette des Widerstandes sehr groß. Sie reicht von jenen, die immer noch Hoffnung haben, die Herrschenden durch gutes Zureden zum Einlenken bringen zu können, bis zu jenen, die meinen, dass die so freundlich Angesprochenen weder über Hirn noch Herz verfügen , sondern nur über finanzielles Kalkül: Da werden die Kosten, die Polizei und Knast verursachen, verglichen mit den Kosten, die Zugeständnisse bringen würden. Namhafte Wissenschaftler_innen und Institutionen warnen vor der Gefahr durch Unruhen durch die sozialen Zuspitzungen überall der ganzen Welt.
Sollten sie Unrecht behalten? Die Geschichte zeigt: nur über die Erhöhung der Kosten kann ihnen etwas abgetrotzt werden. Sei es beim Thema Atomkraftwerke, die gegen Widerstand nicht durchsetzbar sind (dazu gehört auch der Kampf um Umweltschutzfaktoren , z. B. beim Thema Endlagerung und deren Kosten), sei es bei wirtschaftlichen und politischen Streikbewegungen, sei es bei den Themen Bildung oder soziale Sicherung und kommunale Daseinsvorsorge. Dabei wird der Widerstand immer im Symbolhaften bleiben (müssen), militärisch haben die Unterdrückten selten eine Chance. Menschenverachtende Gewalt gegen Menschen geht natürlich gar nicht. Und so bin ich immer noch verärgert , d ass mir gestern ein Bulle anlass los einen Faustschlag ins Gesicht verpasste und versuchte, mir die Brille von der Nase zu reißen. Mit ausgestreckter Faust konnte ich ihn auf Abstand halten und die verbogene Brille in Sicherheit bringen. Leider ist es einer solchen Situation nicht möglich, sich ordentlich zu wehren. Das würde wohl im Krankenhaus und im Knast enden. «
Der Beitrag wurde zuerst bei labournet veröffentlicht.

2 LeserInnenbriefe zu "“Ihr verbrennt Planeten”" vorhanden:

LeserInnenbrief(e) zu "“Ihr verbrennt Planeten”" als RSS


 

23. Mrz. 2015, 15:40 Uhr

LeserInnenbrief von Demoteilnehmer_in:

Vielen Dank für diesen Artikel.
Zur Ergänzung ein paar wertvolle Texthinweise aus verschiedenen politischen Perspektiven die die Militanz überwiegend kritisch solidarisch kommentieren:

Gewalt bei Blockupy: Schluss mit der Heuchelei!
Im Land des viertgrößten Waffenexporteurs der Welt hat es am vergangenen Mittwoch für einige Stunden gekracht. Nach der massiven Repression während der Blockupy Aktionen in 2012 und 2013, verlor die Staatsmacht für eine ganz kurze Zeit die Kontrolle über Teile von Frankfurt. Blockupy 2012 und 2013.. und viertgrößte Waffenexporteur der Welt.. .. da war doch was.. Die Gewaltdebatte muss immer wieder geführt werden, denn die Verhältnisse sollen sich endlich ändern damit der strukturellen und täglichen Gewalt endlich ein Ende gesetzt werden kann.
weiter unter:
https://linksunten.indymedia.org/en/node/138142
+++

Gewalt gegen Gewalt
Aus den Protesten gegen die EZB wurde in Frankfurt ein Aufruhr gegen das System – und viele sind empört. Aber wenn wir die Gewalt der Straße verachten, warum akzeptieren wir dann die Gewalt der Politik? weiter unter:
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/blockupy-in-frankfurt-gewalt-gegen-gewalt-augstein-kolumne-a-1024351.html
+++

Blockupy: Ein Statement aus den Klima- und Umweltbewegungen
“You don’t set fire to cars, you are setting the world on fire”– Naomi Klein

In den Tagen nach den Blockupy-Protesten gegen die Eröffnung der neuen EZB-Zentrale überbieten sich Politiker*innen und Medien in ihrem Entsetzen über brennende Polizeiautos in Frankfurt. Als Aktivist*innen aus den Klima- und Umweltbewegungen möchten wir dieses Bild zurecht rücken. weiter unter:
https://linksunten.indymedia.org/de/node/138388
+++

Kein Stein flog gegen Flüchtlingsheim
Blockupy soll ein Flüchtlingsheim angegriffen haben, hieß es. Jetzt ist klar: Nicht das Heim, sondern ein nahes Hotel wurde durch Steinwürfen beschädigt. weiter unter:
https://www.taz.de/!156841/
+++

Nach Blockupy ist noch ein Aktivist im Knast
Federico, ein italienischer Student an der Londoner School of Oriental and African Studies (SOAS), wurde am Vormittag des 18. März gegen 10:30h von 30-40 Polizisten gewaltsam beim Picknik gefangengenommen. Mit Freund/innen war Frederico (“Fede”) in Frankfurt, um an den Protesten gegten die EZB und das europäische Krisenregime teilzunehmen. Trotz massiver Polizeigewalt nahm er wie viele andere sich das Recht auf die Straße zu gehen und die Eröffnung der EZB zu blockieren.
Seit dem ist er erst in der “Ingewahrsamnahme”, dann in Haft. Ihm wird seitens der Staatsgewalt “schwerer Landfriedensbruch” und Körperverletzung” vorgeworfen.

Soliseite aus London: https://www.facebook.com/pages/Free-Fede/1522560364631427?fref=nf

Wir fordern seine unverzügliche Freilassung:
Free Fede
https://linksunten.indymedia.org/de/node/138531


 

24. Mrz. 2015, 17:47 Uhr

LeserInnenbrief von Norbert Hermann:

Infos dazu:
.
Die Reden auf der Blockupy-Kundgebung:
.
Nuomi Klein, S. Wagenknecht, Urban Priol auf der Blockupy-Kundgebung
.
Naomi Klein: »Es gibt eine Wahl zwischen Demokratie und Kapitalismus«
.
https://www.youtube.com/watch?v=n7LDfJgT6To
.
Sahra Wagenknecht, DIE LINKE: Frau Merkel, hören Sie auf, andere Länder zu demütigen!
.
https://www.youtube.com/watch?v=yKF15uQWsgw&feature=youtu.be
.
Urban Priol beim Blockupy Aktionstag gegen die EZB (Römer Frankfurt 18.03.15)
.
https://www.youtube.com/watch?v=LvS5COW7zeU
.
Ein Video vom “blauen Finger”:
.
Blockupy 2015 – Our Time to Act Has Come!
.
https://www.youtube.com/watch?v=YV4kvkpV_Cg&t=47
.
Die Italiener mit ihren bunten Mützen:
.
https://www.youtube.com/watch?v=c4A-uh0nLAE
.
Polizei stürmt die Demonstration
.
https://www.youtube.com/watch?v=4jCeGLNozQE
.
.
Blockupy geht weiter:
.
http://blockupy.org/5925/fuer-den-europaeischen-fruehling-einen-neuen-schritt-gehen/
.
Refugees are welcome here! Klarstellung zu den Ereignissen am Kolpingwerk
.
http://blockupy.org/5916/refugees-are-welcome-here-klarstellung-zu-den-ereignissen-am-kolpingwerk/

PM SJD-Die Falken
.
Und Frankfurt brennt – zumindest ein bisschen
.
http://www2.wir-falken.de/uploads/pm_2015_4_ezb_frakfurt.pdf
.
Quelle: http://www.wir-falken.de/aktuelles/meldungen/8322827.html
.
Elke Steven: Kommentar zu Blockupy
.
EZB: Potenzierter Hochsicherheitstrakt
.
http://www.grundrechtekomitee.de/node/684
.
“You don’t set fire to cars, you are setting the world on fire” (NaomiKlein)
.
Statement aus der Klima- und Umweltbewegung zu Blockupy

http://www.interventionistische-linke.org/beitrag/you-dont-set-fire-cars-you-are-setting-world-fire oder hier:
.
http://fels.nadir.org/de/1173/you-dont-set-fire-cars-you-are
.
Bund der Religiösen Sozialistinnen und Sozialisten Deutschlands zur blockupy-Berichterstattung
.
http://www.brsd.de/2-unkategorisiert/24-wir-koennten-uns-unterwerfen
.
und: BRSD-Erklärung zur Demonstration am 18.03.2015 in Frankfurt
.
http://www.brsd.de/2-unkategorisiert/23-erklaerung-zur-demonstration-am-18-03-2015-in-frankfurt
.
Neonazis protestierten mit bei Blockupy
.
http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2015-03/blockupy-frankfurt-neonzais-rechtsextreme-protest-antikapitalismus


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de