Donnerstag 19.02.15, 07:39 Uhr

Projekt „Bochumer Ferienpate“

Der Kinder- und Jugendring möchte mit einem neuen Flyer bedürftige Familien über die Fördermöglichkeiten des Projektes „Bochumer Ferienpate“ informieren. Das Projekt ist 2010 auf den Weg gebracht worden, um eine soziale Ausgrenzung bei den Jugendreisen zu vermeiden. Mit dem Projekt werden Spendengelder eingeworben und einkommensschwache Familien bei der Finanzierung der Eigenanteile für Freizeiten unterstützt.  In einer Mitteilung des Jugendringes heißt es: »Durch großzügige Spenden von Bochumer Firmen, Institutionen und Privatpersonen konnten bis Mitte Februar über 24.500 € für das Ferienpatenprojekt 2015 eingesammelt werden. Die gesamten gespendeten Beträge werden zweckgebunden für das Projekt verwendet und kommen zu 100 Prozent Kindern und Jugendlichen zugute. Die Verwaltungs- und Organisationskosten für das Ferienpatenprojekt trägt der Kinder- und Jugendring.
Bedürftige Familien, deren Kinder und Jugendliche sich für eine Ferienfreizeit bei einem gemeinnützigen Träger anmelden wollen, können sich telefonisch in der Geschäftsstelle des Kinder- und Jugendrings melden (Tel.: 0234 – 438809-30), um zu klären, ob eine finanzielle Unterstützung durch das Ferienpatenprojekt möglich ist.
Die neuen Flyer gibt es (auch in größerer Stückzahl zur Weitergabe an Bedürftige) in der Geschäftsstelle des Kinder- und Jugendrings (Neustr. 7).«

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de