Montag 08.12.14, 17:42 Uhr

Klimawandel & Widerstandsperspektiven

Die Schwarze Ruhr-Uni lädt am Donnerstag, 18. 12. um 18.00 Uhr in Raum GBCF 04/611 der Ruhr-Uni zu einem Vortrag ein mit dem Titel: „Seien wir realistisch, fordern wir das Unmögliche – Anarchistische Widerstandsperspektiven gegen den Klimawandel”: »Viele Menschen, die anfangen mehr über den Klimawandel zu erfahren, wenden sich bald anderen Themen zu. Das liegt zum einen an den angstmachenden Ausmaß der Folgen, zum anderen an der Tiefe der Ursachen für das Problem…
In dem Vortrag wird von der Grundannahme ausgegangen, dass der Klimawandel durch die kapitalistische Wirtschaftsform entstehen konnte, die auf der Ausbeutung von Natur und Mensch beruht. Darauf aufbauend wird die These aufgestellt, dass die Klimaproblematik nicht mit dem Kapitalismus und den von ihm geprägten Gesellschaftsmodellen gelöst werden kann, sondern nur gegen sie.
Mit diesem Grundannahmen startet eine Suche nach anarchistischen Widerstandsperspektiven gegen den Klimawandel. Die Suche schneidet Klassiker*innen, Postanarchist*innen und Theoretiker*innen,  die sich gar nicht als Anarchist*innen begreifen. Daraus entstehen Ansätze anarchistischer Perspektiven, die Teilweise an konkreten Beispielen deutlich gemacht werden. Doch, wirken diese nicht viel zu langsam? Schließlich müssen wir in den nächsten Jahren gegen den Klimawandel handeln und anarchistische Ansätze der Veränderung waren und sind eher langfristig angelegt…?
Wer fixe Antworten erwartet dem sei schon jetzt gesagt: Auf solche Fragen kann es keine fertige Antworten geben, aber das Unmögliche kann auch nur denkbar und sichtbar werden, wenn wir anfangen „fragend voran zu schreiten“ (Zapatist*innen).
Der Referent ist in der Gruppe ausgeco2hlt im Klima- und Antibraunkohlewiderstand im Rheinischen Braunkohlerevier aktiv.
Es werden Getränke und günstiges veganes Essen angeboten.«
Wegbeschreibung:
Von Norden: Gebäude GB (Ebene 02) betreten und in das zweite Treppenhaus (Süd),
dann zwei Stockwerke runter  und in den linken Korridor gehen.
Von Süden ( Parkplatz) aus in das Treppenhaus von GB (Ebene 05) und ein Stockwerk hoch und in den linken Korridor gehen.

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de