Samstag 29.11.14, 14:29 Uhr

Indien – Die größte Demokratie der Welt?

Am Donnerstag, den 4.12., um 19.00 laden der Bahnhof Langendreer und das Kunstmuseum Bochum zur Buchvorstellung „Indien – Die größte Demokratie der Welt?“ mit dem Autor Dominik Müller ein. Die Kooperationsveranstaltung findet in den Räumlichkeiten des Kunst­museums im Rahmen der Ausstellung „Sparsha – Berührung der Sinne. Ritual und zeitgenössi­sche Kunst in Indien“ statt. Im Vorfeld der Lesung, um 18.15 Uhr, bietet das Kunstmuseum die Möglichkeit zu einem kostenlosen Rundgang durch die Ausstellung. Kurator Thomas Hensolt gibt nicht nur Einblick in die aktuelle Kunstproduktion des Landes, sondern berichtet auch über politische Zensur in Indien.
Zum Buch: In Reportagen, Interviews und Essays führt der Journalist Dominik Müller sowohl in abgelegene Dörfer des indischen Subkontinents als auch in die Büros großer Industrieverbän­de. Er lässt Kleinbauern und Straßenhändler, Geschäftsleute und Hindunationalisten ebenso zu Wort kommen wie Aktivisten, Streikende und Menschenrechtler. Der Autor gibt in seinem Buch auch Einblick in die Karriere des hindunationalistischen Hardliners Narendra Modi, der mit den Parlamentswahlen im Frühjahr zum indischen Premierminister gewählt wurde. Dabei zeigt der Autor auch die internationalen Verflechtungen auf,  die den rechten Hindunationalis­ten Unterstützung liefern.

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de