Donnerstag 20.11.14, 21:04 Uhr

Lesung mit Ellen Banda Aaku

Am Mittwoch, den 26.11., um 19.00 laden Bahnhof Langendreer und Exile Kulturkoordination e.V. (Essen) zu einer „Wortwelten“-Lesung mit Ellen Banda Aaku ein. Die Moderation der Lesung übernimmt Birgit Morgenrath (Köln), Journalistin und Expertin für Geschichte und Politik des südlichen Afrikas. Die Autorin liest aus Ihrem Roman „Patchwork“. Der Roman erzählt die Geschichten von drei Generationen Frauen im nachkolonialen Sambia der 1970er Jahre. Politische Ambitionen angesichts sozialer und kriegerischer Krisenherde und das Festhalten an verkrusteten Geschlechterrollen bilden den gesellschaftlichen Rahmen.
Protagonistin ist die 9-jährige Pumpkin, deren Leben als unehelich geborenes Kind in zwei Welten gespalten ist: die des Reichtums, verkörpert durch den Vater, Unternehmer mit politischen Ambitionen; und die Verwahrlosung ihrer Mutter, die durch die unerfüllte Liebe zerbrach. Das Mädchen reagiert darauf mit Lügen und Verschwiegenheit. Auch als der Vater sie zu sich holt, setzt sich das Versteckspiel fort. Im neuen Zuhause wird Pumpkin abgelehnt, denn auch hier ist der Vater abwesend. Seine Promiskuität hinterlässt überall Eifersucht und Rachegefühle. Ellen Banda Aaku wurde 1965 in England geboren wuchs in Sambia und anderen afrikanischen Ländern auf. Für „Patchwork” erhielt sie 2010 den »Penguin Prize for African Writing«. Sie war 2012 auf der Shortlist des Commonwealth Writers’Prize. Ellen Banda Aaku lebt heute in London.

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de