Donnerstag 06.11.14, 10:36 Uhr
Traditionelle jüdische Lieder und Tänze im Kulturrat

Shoshana

Im Rahmen der Anne Frank-Kulturwochen gibt es am Samstag, den 8. November um  20:00 Uhr im Kulturrat in Gerthe ein Konzert des Ensembles „Shoshana“. Die Gruppe wurde im Jahre 2004 in Dessau gegründet. Ihr Repertoire stützt sich auf die Tradition der Ashkenasim – der mittel- und osteuropäischen Juden – und bietet neben Instrumentalstücken Lieder in hebräischer und jiddischer Sprache, außerdem Israel-Pop und jüdische Tangos und Frejlachs. In der Ankündigung wird darauf verwiesen, dass die Gruppe Dank ihrer ungewöhnlichen Arrangements beliebter Gast etwa beim Sachsen-Anhalt-Tag, beim Kulturprogramm des Zentralrats der Juden oder beim Festival der Jüdischen Kunst „Goldene Hanukkah“ ist. Neben dem Leonid Norinsky (Knopfakkordeon, Gesang) gehören Ina Norinska (Percussion, Gesang, Tanz) und Svitlana Yudelevych (Violine) zum Trio.

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de