Montag 03.11.14, 15:04 Uhr
Organisieren der Linken in der Krise

#cross_solidarity II

Von Freitag, 7.11., 17 Uhr bis Sonntag 9.11., 13 Uhr findet im Bahnhof Langendreer  eine internationalen Konferenz zum Thema transnationale Solidarität und cross-linke Organisierung statt.  Die Konferenz richtet sich an AkteurInnen der sogenannten Mosaik-Linken in ihrer ganzen Vielfalt, in Deutschland und international. Ziel ist der (selbst-) kritische Erfahrungsaustausch von GewerkschaftlerInnen sowie AktivistInnen aus Partei und außerparlamentarischer Bewegung, die auf der Suche nach neuen Arbeitsweisen und Politikverständnissen sind. Die Konferenz wird neben dem Austausch mit internationalen AkteurInnen aus Ägypten, Indien, den USA und Europa (Belgien, Deutschland, Griechenland, Italien, Portugal, Spanien) den Fokus auf die Schnittmengen transnationaler linker Organisierung in den Krisenprotesten legen.
Veranstaltet von der Rosa-Luxemburg-Stiftung (Berlin und NRW) und Bahnhof Langendreer
Anmeldung an internationalismus@rls-nrw.de, Teilnahmebeitrag 15,- €, ermäßigt 5,- €
Weitere Informationen unter www.cross-solidarity.net

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de