Sonntag 12.10.14, 09:21 Uhr

TTIP & Co in die Tonne gehauen

Wer gestern die Kortumstraße entlang ging, konnte nicht übersehen, dass eine Aktion gegen die geplanten TTIP & Co-Abkommen läuft. Am Husemannplatz (Foto) beteiligten sich die occupy-Initiative, Attac, GEW, VVN-BdA und etliche weitere Aktive am europaweiten Aktionstag gegen TTIP, CETA und TiSA. Es wurden Streitgespräche inszeniert, die deutlich machten, dass Freihandelsabkommen nur für die Freiheit der Konzerne geplant sind und welche Gefahren diese Abkommen für Umweltstandards, Gesundheit, Daseinsvorsorge und demokratische Errungenschaften bedeuten. Symbolisch wurden TTIP & Co in die aufgestellte Tonne gehauen. Greenpeace, die Grünen, die Linke und die Soziale Liste sammelten an anderen Stellen in der FußgängerInnenzone ebenfalls Unterschriften für die Europäische Bürgerinitiative gegen TTIP und CETA. Am anderen Ende der Kortumstraße beteiligte sich der Fahrradladen Balance an der Aktion. Weitere Informationen zum Thema gibt es:
am 16. 10. 19:00 Uhr
Soziale Liste: Vortrag: Handels- und Investitionsschutzabkommen TTIP stoppen!
Referent: Reiner Liebau, Le Clochard – Buscheyplatz 2
27. 11. 19.00 Uhr
Naturfreunde Bochum Langendreer: Vortrag: TTIP bedroht unsere Rechte
Uwe Hiksch zur Bedeutung des Freihandelsabkommens
Bahnhof Langendreer
8.11. 11.00 Uhr
Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft: Aktion: Haut die Chlorhühnchen in die Tonne
Kortumstraße, Husemannplatz
18.12. 19.00 Uhr
Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft: Vortrag TTIP und die Folgen für das Bildungssystem
Bahnhof Langendreer
immer montags ab 19 Uhr:
Treffen der Occupy-Initiative, Soziales Zentrum, Josephstr. 2

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de