Freitag 10.10.14, 11:42 Uhr

Bochum im Nationalsozialismus

Die Bochumer Geschichtswerkstatt lädt am Sonntag, den 19.10. zu einer Stadtrundfahrt zu den Gedenkorten für die Opfer des Nationalsozialismus in Bochum ein. In der Ankündigung heißt es: »Wir machen Station an Orten außerhalb des Stadtzentrums von Bochum, die in der nationalsozialistischen Zeit von Bedeutung waren. Diese etwa 4- stündige Rundfahrt führt zu den Orten des Nazi-Terrors, zu Stätten des Widerstandes und der Verfolgung in Bochum. Ausgangspunkt ist der Springerplatz. Weitere Stationen sind die früheren Standorte der ehemaligen Zwangsarbeiterlager, der Gedenkort Saure Wiesen und als Endpunkt das ehemaliges Zechengebäude am Kemnader Stausee.
Die Rundfahrt findet mit öffentlichen Verkehrsmitteln statt. Eine Teilnahmegebühr wird nicht erhoben.«
Treffpunkt: Springerplatz, Bochum
Uhrzeit: 14.00 Uhr
Tourleiter: Volker Gerwers
Anmeldung werden bis zum 15.10.2014 erbeten unter: geschichtswerkstatt@bo-alternativ.de

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de