Freitag 19.09.14, 20:30 Uhr

Faulenbach neuer Volksbund-Vorsitzender

Bernd Faulenbach ist neuer Vorsitzender des Bochumer Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge.  Der ehemalige Bochumer SPD-Vorsitzende löst damit den ehemaligen Bochumer CDU-Vorsitzenden Oberst a.D. Christoph Konrad in diesem Amt ab. Diesen Wechsel in der Vereinsführung teilte heute das Presseamt der Stadt mit: Bochumer  VDK unter neuer Leitung. Bernd Faulenbach ist langjähriger Vorsitzender der Historischen Kommission beim SPD-Parteivorstand. Ob es eine symbolische Bedeutung haben soll, dass er zum 100. Jahrestag der Bewilligung der Kriegskredite durch die SPD eine Funktion für die Kriegsgräberfürsorge übernimmt, geht aus der Pressemitteilung der Stadt nicht hervor.
Der Volksbund gehörte im Faschismus zu den Organisationen, die maßgeblich die Kriegspropaganda unterstützten, indem die Heldenverehrung der getöteten Soldaten organisiert wurde. 1945 wurde der Volksbund aufgelöst und blieb in der DDR verboten. In Westdeutschland wurde der Volksbund am 4. September 1947 auf Antrag des Bayerischen Staatsministeriums des Innern wieder zugelassen.
In Bochum ist der Volksbund in den vergangenen Jahren vor allem durch seine Aktivitäten am “Volkstrauertag” in Erscheinung getreten. Ein Video der zentralen Veranstaltung 2012:

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de