Donnerstag 18.09.14, 10:45 Uhr
Gruß nach vorn

Tucholsky zwischen Gestern und Morgen

Am Samstag, den  27. September um 19.00 Uhr gibt die Theatergruppe “Wortun(d)Sinn und Weisen” im Theater 48, Alleestr.. 48 einen kleinen Einblick in das Werk von Kurt Tucholsky und schreibt: »Der Satiriker und Zeitkritiker Kurt Tucholsky gehörte zu den bedeutendsten und meist-gelesenen Schriftstellern der Weimarer Republik. Er vertrat in seinen Texten einen links-gerichteten pazifistischen Humanismus, schrieb aber auch Liebesgeschichten. Seine Texte haben noch heute eine verblüffende Aktualität: die engagierte und bissige Auseinandersetzung mit der politischen und wirtschaftlichen Situation seiner Zeit, seine feinsinnigen und ironischen Beobachtungen zur Ehe, Liebe und zu anderen menschlichen „Nöten“ bringen uns heute noch zum Lachen, Nachdenken und zu neuen (alten?) Einsichten. Eintritt: 10/5 € zugunsten der „Medizin. Flüchtlingshilfe Bochum“, Reservierung unter 0234-300082 oder wortsinnweisen@gmx.de

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de