Freitag 29.08.14, 18:39 Uhr

Erfahrungsaustausch bei der Linksfraktion

Die neue Fraktion Die Linke im Rat der Stadt Bochum stellt sich “mit einem kleinen Empfang den Bochumer Verbänden, Vereinen, Initiativen und Organisationen vor”. Am Donnerstag, den 4. September soll ab 16:00 Uhr in einer Talkrunde mit den Bochumer AkteurInnen diskutiert werden, was sie von einer linken Ratsarbeit erwarten und wie eine gegenseitige Unterstützung ausgestaltet werden kann. „Um einen wirklichen Politikwechsel in Bochum zu erreichen, müssen sich die gesellschaftlichen Kräfteverhältnisse grundlegend verändern. Immer mehr Menschen werden von der herrschenden Politik ausgeschlossen und ziehen sich aus vielen Bereichen des gesellschaftlichen Engagements frustriert zurück. Dies spiegelt sich auch in der seit Jahren sinkenden Wahlbeteiligung auch auf kommunaler Ebene wider. Wir wollen dazu beitragen, dass aus passivem Unmut aktive Gegenwehr wird“, erklärt die Fraktionsvorsitzende der Bochumer Linken, Sevim Sarialtun.
Ralf-D. Lange, Fraktionsvorsitzender Der Linken im Rat, ergänzt: „Wir sind mit dem Selbstverständnis zur Wahl angetreten, dass Die Linke nur im Zusammenspiel mit Gewerkschaften und sozialen Bewegungen in den kommunalen Vertretungen Erfolg haben kann. Als Teil des linken Spektrums in Bochum freuen wir uns deshalb auf die Vermittlung und den Austausch von Erfahrungen der sozialen Bewegungen und Gewerkschaften. Wir sind gespannt auf viele Ideen und Anregungen.“
Donnerstag, 4. September 2014, 16:00–19:00 Uhr, Café Palmengarten, Herner Str. 335, Bochum

  • Programm:Begrüßung durch die Fraktionsvorsitzenden
  • Grußwort von Jochen Marquardt (DGB-Geschäftsführer Region Ruhr-Mark)
  • Vorstellung und Kurzinterview der neuen Linksfraktion durch GabiHinderberger
  • Vorstellung der BezirksvertreterInnen
  • Fragerunde mit allen: Was erwarten wir voneinander?

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de