Donnerstag 28.08.14, 08:56 Uhr

Knut Ipsen zum Thema Interventionismus

Am Dienstag, den 2. September findet um 19.30 Uhr in der Evangelische Stadtakademie Bochum, Westring 26 c ein Vortrag von Knut Ipsen statt zum Thema “Demokratischer Interventionismus und Völkerrecht: Heiligt der strategische Zweck auch immer die Mittel?” In der Einladung heißt es u. a.: »Wenn diktatorische Staatschefs ihre Macht nicht abgeben wollen, oder Massaker an der Zivilbevölkerung verübt werden, muss dann nicht die internationale Gemeinschaft unter Einsatz von militärischen Mitteln von außen intervenieren? Ist ein so beabsichtigter Regimewechsel nicht immer legitim und notwendig? In aller Regel hat der Griff zu den Waffen zugleich schwerwiegende Folgen: Der Zweck, ein demokratisches System einführen zu wollen, scheitert meistens daran, dass hierfür keinerlei Voraussetzungen vorhanden sind. Ein blutiger Bürgerkrieg ist in der Regel die Folge. Welche Rolle wird Deutschland zukünftig in dieser Frage in der Welt spielen wollen? Was bedeutet die Forderung „Deutschland müsse seine Verantwortung in der Welt deutlicher wahrnehmen“ (Bundespräsident Gauck) aus der Sicht des Völkerrechts?« Gebühr: 4,– €, erm. 2,– €.

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de