Freitag 01.08.14, 17:43 Uhr
Aktion der SDAJ:

“Unsere Zukunft statt ihrer Profite”

Am Samstag, den 2. 8. in der Zeit von 12:30 bis 13:30 wird die Ortsgruppe der Sozialistischen Deutschen Arbeiterjugend  (SDAJ) Bochum eine Flugblattaktion mit Infostand in der Bochumer Innenstadt, Kortumstraße / Ecke Huestraße durchführen. In der Ankündigung heißt es: »Mit Hilfe eines Quiz und Flugblättern sollen Passanten für die drohende Arbeitslosigkeit von einem Drittel der Belegschaft bei Johnson Controls sensibilisiert werden. “Wir stehen voll auf der Seite der Kolleginnen und Kollegen, die sich gegen den Arbeitsplatzabbau wehren.” sagt Stefanie Reicht von der SDAJ; “Der Konzern macht Milliardengewinne und hier werden die Menschen auf die Straße gesetzt.”
Die SDAJ will mit dieser Aktion ein Zeichen setzen, im Rahmen der bundesweit laufenden Kampagne “Ausbeuter outen – Unsere Zukunft statt ihrer Profite” Unternehmen öffentlich zu benennen, die besonders schlechte Bedingungen für ihre Auszubildenden und jungen Angestellten schaffen. “Hier in Bochum trifft es auf Grund der anhaltenden Deindustrialisierung alle Jugendlichen, wenn Standorte geschlossen werden. Wo bleiben da die Zukunftsaussichten für die Jugendlichen?” Die SDAJ stellt der Schließungspolitik von Johnson Controls die Forderung entgegen, alle Arbeitsplätze zu erhalten und die Ausbildung auszubauen. Dies soll über ein Modell der Arbeitszeitverkürzung geschehen. Der Staat muss ein gesetzliches Recht auf einen betrieblichen Ausbildungsplatz für jeden Jugendlichen schaffen. Unternehmen wie Johnson Controls müssen in diesem Sinne gezwungen werden, für die Menschen und nicht für ihre Profite da zu sein.«

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de