Dienstag 29.07.14, 21:41 Uhr

Migration mit Hintergrund -
Gleichheit im Vordergrund

Die Rosa Strippe schreibt: »Ab dem 01.09.2014 startet der Verein Rosa Strippe In Bochum ein Projekt für LSBTTI-Jugendliche, die mit einem Migrationshintergrund aufwachsen: “Migration mit Hintergrund – Gleichheit im Vordergrund”, ist der Titel des Projektes. Er verdeutlicht, dass es Jugendliche und junge Menschen gibt, die mit mehr als nur einer Lebensthematik aufwachsen. Das Projekt macht auch deutlich, dass es in unserer Gesellschaft für Vielfalt eine Maxime gibt: Gleichheit und das Recht auf einen diskriminierungsfreien Raum, der Jugendlichen und jungen Menschen die Möglichkeit gibt, so zu sein, wie sie sein wollen, um eine freie und selbstbewusste Identität ausbilden zu können.
Lesbische, schwule, bi, trans* und queer Jugendliche mit Einwanderungsgeschichte befinden sich oft in zwei Welten, die nur schwer miteinander in Einklang zu bringen sind. Zum einen dann, wenn es in der eigenen Kultur einen religiösen Rahmen und Rollenbilder gibt, die eine lesbische, schwule, bi, trans* oder queere Identität einschränken oder verhindern. Zum anderen besteht die Anforderung, sich in einer selbstbewussten, nicht vorurteilsfreien schwul, lesbischen, bi, trans*, queeren Szene zurechtzufinden. Um diese Lücke zu schließen, will das Projekt auf unterschiedlichste Weise Menschen in Kontakt bringen, die aus ihnen bekannten Lebenswelten kommen und für sie einen Rahmen zur freien Entfaltung zu schaffen. Gefördert wird das Projekt aus Mitteln des Kinder- und Jugendförderplans des Landes Nordrhein- Westfalen. Weitere Informationen erhalten Interessierte unter der Telefonnummer (0234) 19446.«

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de