Montag 07.07.14, 15:27 Uhr

Die SPD und die Fregatte

Um zu verstehen, wie SozialdemokratInnen so ticken, ist es zwischendurch immer mal wieder hilfreich, auf die Webseite der Bochumer Landtagsabgeordneten und Landtagspräsidentin Carina Gödecke zu schauen. Hier veröffentlicht sie regelmäßig Wochenberichte über ihr politisches Wirken. Sie hat ein Faible fürs Militärische. Begeistert nahm sie im letzten Jahr den “Aufstellungsappell” der Heimatschutztruppe NRW ab und würdigte die Veranstaltung in ihrem Wochenbericht. In ihrem aktuellen Wochenbericht verspricht sie, “nach besten Kräften” den “Freundeskreis Fregatte NRW” zu unterstützen. Der Link zur Aufklärung darüber, worum es sich hierbei handelt, funktioniert auf ihrer Seite nicht. Daher hier die Pressemitteilung des Fregattenfanclubs. In der Mitteilung fehlt allerdings der Hinweis, dass die vier bestellten Kriegsschiffe insgesamt mindestens 2,6 Milliarden Euro kosten werden.

1 LeserInnenbrief zu "Die SPD und die Fregatte" vorhanden:

LeserInnenbrief(e) zu "Die SPD und die Fregatte" als RSS


 

7. Jul. 2014, 18:46 Uhr

LeserInnenbrief von Fan von Carina:

Ja, die Carina ist ein gaaanz fleißiges Frauchen. Neben dem erwähnten Faible für teure Kriegsausstattungen hat sie laut Abgeordneten-Homepage neben der Verdi-Mitgliedschaft einige Ehrenämter in der evangelischen Kirche.
Wird sie Gauck`s Mädchen?


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de