Donnerstag 03.07.14, 14:09 Uhr
Fotos vom Warnstreik

1300 StahlarbeiterInnen streiken


In allen Bochumer Stahlbetrieben folgten insgesamt 1300 Beschäftigte dem Aufruf der IG-Metall zu einem ersten Warnstreik am gestrigen Mittwoch. Mit einer kämpferischen Streikkundgebung blockierten für eine Stunde 1000 Beschäftigte von Outokumpu, ThyssenKrupp System Engineering, Doncaster, Bochumer Verein und Thyssen-Krupp Gleistechnik die Ein- und Ausfahrten bei Thyssen-Krupp am Tor Süd an der Essenerstraße (siehe Fotogalerie). Mehrere hundert Beschäftigte von Thyssen-Krupp System Engineering (Elektroband) und Stahlwerke Bochum streikten ab 11.00 Uhr an der Castroperstr. Die IG Metall fordert in der aktuellen Tarifauseinandersetzung 5 Prozent mehr Lohn, Gehalt und Ausbildungsvergütung sowie sichere Altersteilzeit. Für alle Beschäftigten geht es um mehr Geld. In zwei Verhandlungen haben die Arbeitgeber bisher nichts geboten.

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de