Dienstag 01.07.14, 15:30 Uhr
Die Soziale Liste zur Erhöhung der Bus- und Bahnpreise:

“Stoppt die soziale Demontage”

Die Soziale Liste Bochum verurteilt die Beschlüsse des VRR zur Erhöhung der Fahrpreise zum 1. Januar 2015 um durchschnittlich 3,8 % auf das entschiedenste und erklärt: »Bereits zum Jahresbeginn waren die Fahrpreise um 3,3 % erhöht worden. Die Erhöhung der Fahrpreise um über 7 % ist nicht zu verantworten, da sich der öffentliche Nahverkehr immer mehr zum Preistreiber entwickelt. Die Weichen werden so in die völlig falsche Richtung gestellt. Der PKW-Verkehr wird weiter verstärkt, mit vielen ökologischen Folgeschäden. Ebenso werden sie sozialen Probleme vergrößert, weil die Semester-, Kinder und das Sozialticket deutlich erhöht werden. Auch der Trend Arme weiter vom gesellschaftlichen Leben auszuschließen wird verstärkt. Die Soziale Liste Bochum erinnert an die „Rote Punkt Bewegung“ vor vielen Jahren, als Menschen gegen Fahrpreiserhöhungen zu Tausenden auf die Straße gingen. Wir fragen, ob es nicht an der Zeit ist, derartige Protestbewegungen wieder ins Leben zu rufen.«

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de