Mittwoch 07.05.14, 09:49 Uhr

VVN-BdA ruft zur Kundgebung auf

Die Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes-Bund der Antifaschist_innen (VVN-BdA) Bochum schließt sich dem Protest zahlreicher anderer Gruppen und antifaschistischer Parteien in Bochum an und ruft auf, “am Donnerstag, den 8.Mai ab 18 Uhr vor der Stadthalle in Wattenscheid die demokratische antifaschistische Kundgebung gegen die AfD zu unterstützen”. Weiter heißt es in dem Aufruf: »Die AfD kommt nationalistisch,  christlich-fundamentalistisch, menschenverachtend  und einwanderungsfeindlich daher, verschiedene Funktionäre benutzen ein Vokabular, das dem Faschismus entnommen zu sein scheint.
Wenn Arbeitslose als Schmarotzer bezeichnet werden, wenn Sozialhilfeempfänger_innen das Wahlrecht entzogen werden soll, wenn Schwulen und Lesben bescheinigt wird, dass sie leider in der Öffentlichkeit positive Beachtung finden, obwohl sie nichts zur Geburtensteigerung biodeutscher Menschen beisteuern, wenn Migrant_innen und Ausländer_innen rassistisch diffamiert werden, dann hat diese Partei in Gebäuden wie der Stadthalle nichts zu suchen.
Auch die Bedrohung eines Antifaschisten mit einer Pistole durch einen AfD-Funktionär vor einigen Tagen in Bochum lässt Schlimmeres noch vermuten.
Die VVN-BdA Bochum warnt vor der Anerkennung der AfD als normaler demokratischer  Partei.
“Wehret den Anfängen!”«

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de