Mittwoch 23.04.14, 16:11 Uhr

Kurdische Filmtage

Der Kurdische Studierendenverband YXK Bochum präsentiert vom 30. April bis zum 2. Mai Kurdische Filmtage an der Ruhr-Uni. In der Einladung heißt es: Viele RegisseurInnen beschäftigen sich seit den letzten Jahren mit der Aufarbeitung und Aufklärung der kurdischen Geschichte, der Kriegsverbrechen, der kurdische Sprache und Kultur. So wurden in den letzten Jahren dutzende kurdische Spielfilme und unzählige Kurz- und Dokumentarfilme gedreht. Der Filmdreh ist eine Kunstart, in der Gefühle und nackte Wahrheiten glasklar zum Ausdruck gebracht werden können. Wie lange noch die Kunst als grenzübergreifende Form der Utopie einer Lebensweise bestehen kann, wissen wir nicht.
Aber wir sehen den Wunsch, der KünstlerInnen, ihre Werke mit allen Menschen der Welt teilen zu wollen, als hoffnungsvollen Schritt, diese Utopie – Realität werden zu lassen. Das Interesse, das unsere Bevölkerung der Diskussion entgegenbringt, ihre Teilnahme, ihre Analysen der Filme oder Kritiken sind ein wichtiger Beitrag für unsere kulturelle Entwicklung. Mit den kurdischen Filmtagen möchten wir den Menschen hier in Bochum ein Fenster nach Kurdistan öffnen. Das Filmprogramm

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de