Mittwoch 16.04.14, 15:36 Uhr

Antifaschistische Bochumer Blätter

Die Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten hat eine neue Ausgabe ihrer Antifaschistischen Bochumer Blätter (ABB) veröffentlicht. Das Schwerpunktthema ist diesmal der Beginn des 1. Weltkrieges vor 100 Jahren. Hierzu sind Hintergrundartikel, Fotos und Dokumente sowie Hinweise auf die Ausstellung im Stadtarchiv enthalten. Außerdem berichtet die VVN über die Auseinandersetzung um den Namen des Moltkemarktes auf dem Springerplatz und die Unterschriftensammlung, die sich gegen die Hindenburg-Ehrenbürgerschaft in Bochum wendet. Auch das aktuelle Thema AfD greifen die ABB auf.
Über die NRW-Landeskonferenz der VVN-BdA wird informiert und der politische Teil des verabschiedeten Leitantrages veröffentlicht. Da die Zeitung auch am 1. Mai auf dem Rathausplatz verteilt wird, ist auch ein umfangreicher Artikel über das Verbot der Gewerkschaften und die Erstürmung der Gewerkschaftshäuser am 2. Mai 1933 enthalten. Die VVN veröffentlicht zudem zwei Fotos an den Gedenktafeln der Bochum Gewerkschaftshäuser.
Die Antifaschistischen Bochumer Blätter werden in einer Auflage von 1.000 Ex. gedruckt und an Informationsständen, sowie beim Ostermarsch und der Veranstaltung des DGB zum 1. Mai verteilt.
Weitere Info auch unter www.vvn-bda-bochum.de.

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de