Dienstag 01.04.14, 10:39 Uhr

Bündnis wirbt mit BALD für Umfairteilen

BALD-Zeitung als PDF

BALD-Zeitung als PDF

Aktive des Bochumer Bündnisses “Umfairteilen – Reichtum besteuern” verteilen in den nächsten Tagen an verschiedenen Orten in Bochum Zeitungen, die wie die „Bildzeitung“ aussehen. Erst der zweite Blick macht klar: Aus der Bild wurde die BALD. Und die stammt weder aus dem Hause Springer, noch berichtet sie über Vergangenes. Vielmehr ist die BALD voller Nachrichten aus einer nahen Zukunft, in der die Politik gerade die Entscheidung für eine Vermögensteuer sowie eine einmalige, europaweit koordinierte Vermögensabgabe getroffen hat.
Mit riesigen Buchstaben verkündet BALD auf dem Titelblatt: „Endlich Gerechtigkeit! Reichensteuer kommt!“. Und unter der Überschrift „Schluss mit der Angst“ berichtet ein Bürgermeister aus dem Ruhrgebiet über die großen Hoffnungen, die die neuen Steuereinnahmen wecken. Von Krankenhäusern und Schulen ist zu lesen, die endlich besser ausgestattet werden und von Theatern, die keine Schließung mehr befürchten müssen. Selbstverständlich fehlen auch in der BALD weder ein Horoskop, noch Sport und Kurznachrichten.
Jochen Marquardt, DGB-Geschäftsführer und Sprecher des Bündnisses Umfairteilen: „Ich finde, mit der Zeitung ist es gelungen, sehr überzeugend für unser politisches Ziel zu werben. Wir wollen in den nächsten Wochen vor den Europa- und Kommunalwahlen im Mai deutlich machen, dass wir aus der Krise nur mit einer anderen Steuerpolitik herauskommen.“

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de