Montag 31.03.14, 20:20 Uhr

Opel-Gelände: Logistik folgt Autobau

Die Soziale Liste schreibt in einer Pressemitteilung: »Günter Gleising, Sprecher der Sozialen Liste reagiert empört darauf, dass die Mitglieder des Rates in Sachen Opel-Ansiedlung vor vollendete Tatsachen gestellt werden sollen. Den Medien ist zu entnehmen, dass DHL (Deutsche Post) und Opel morgen in Düsseldorf, im Beisein des NRW-Wirtschaftsministers und der Bochumer Oberbürgermeisterin, eine Partnerschaftserklärung unterzeichnen wollen. Die Pläne sehen vor einen großen Teil der Flächen in Laer für die Logistiksparte der Post zu verwenden.
Zusammen mit den Plänen einen großen Teil der Flächen in Werne für den Neubau der Opel-Logistik zu blockieren ergibt sich so ein großer Schwerpunkt der Logistik-Branche für die Opel-Werksflächen. Der lange sog. Werkstattprozess mit NRW-Urban wird so nachträglich absurd, dessen Ergebnis zur Makulatur. Gleising fragt sich, warum in diese Pläne der Rat und die Ausschüsse nicht eingebunden wurden. Notfalls hätte eine Sondersitzung stattfingen können. Noch im Haupt- und Finanzausschuss vor einer Woche ließ die Verwaltung nichts von derartigen Plänen verlauten. Auch ob der Gesellschaftsvertrag zwischen der Stadt Bochum und Opel in Sachen” Bochum Perspektive” bereits unterschrieben oder unterschiftsreif ist, gibt es bisher keine Auskunft. Offensichtlich beugt sich die Landesregierung dem Diktat von GM/Opel! Die Soziale Liste erwartet in der morgigen Sitzung des Ausschusses für Wirtschaft und Stadtplanung Aufklärung und Antworten auf Fragen.«

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de