Samstag 22.03.14, 09:14 Uhr

Hope Theatre Nairobi: The Fair Trade Play

Am Donnerstag, den 27. 3. ist um 19 Uhr im Bahnhof Langendreer zum Theaterstück „The Fair Trade Play“ des ‘Hope Theatre Nairobi’ zu sehen. Mit Videoclips, Kurzstücken, Interviews, Raps, Songs, Chören und Tänzen setzen sich junge Menschen aus Kenia und Deutschland mit dem Verhältnis von Europa und Afrika ausein­ander. Die Ankündigung verspricht: »Die Bildungsrevue vermittelt auf lustvolle Weise Inhalte, Konzepte, Gründe und Hin­tergründe zum fairen Handel, zu Nachhaltigkeit und Dialog auf Augenhöhe.
Die interaktive und multimediale Theaterproduktion entstand aus einem Bühnenprojekt in Nairobi, wo das „HopeTheatre“ im Slumviertel Kariobangi seinen Probenort hat. Im März 2013 reisten junge Menschen aus Deutschland in die kenianische Hauptstadt um gemein­sam mit der Theatergruppe zu proben, sich kennen zu lernen, Erfahrungen und Alltagsleben zu vergleichen und sich über Inhalte und die Umsetzung der Projektthemen auszutauschen. Die Bildungsrevue ist das Ergebnis dieser Begegnung.
Das HopeTheatre Nairobi wurde vom österreichischen Theaterregisseur, Schauspieler und Autor Stephan Bruckmeier gegründet. 2010 fand durch seine Initiative und finanzielle Unter­stützung am Nationaltheater Nairobi das erste Slumtheaterfestival statt.
VeranstalterInnen:
Bahnhof Langendreer, das Eine-Welt-Zentrum Herne und der deutsch-afrikanische Verein DARF e.V. in Kooperation mit Exile e.V. (Essen)
Abendkasse: 8 €, Vorverkauf/ermäßigter Eintritt: 4€ (Vorverkauf im Endstation Kino-Café)

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de