Mittwoch 12.03.14, 08:13 Uhr
Buchvorstellung mit Friederike Habermann

Geschichte wird gemacht!

Etappen des globalen Widerstands

Als Auftakt zur Reihe „Solidarity not Charity” lädt der Bahnhof Langendreer am Donnerstag, den 20. März um 19 Uhr die Autorin Friederike Habermann ein, die ihr neues Buch zur globalisierungskritischen Bewegung vorstellen wird: In den 1990er Jahre entwickelte sich diese ausgehend von den Basisbewegungen des globalen Südens (wie Indien und Mexiko) und verbreiterte sich schnell als globale Widerstandsbewegung: Gipfelproteste, Weltsozialforen und Klimabewegung folgten und auch Occupy kann als eine Welle als Globalisierungsbewegung von unten betrachtet werden.
Friederike Habermann ist Historikerin, promovierte Volkswirtin und Politologin. Die freie Wissenschaftlerin und Aktivistin veröffentlicht schwerpunktmäßig zu Globalen Sozialen Bewegungen sowie alternativen Wirtschaftsformen.

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de