Donnerstag 20.02.14, 18:04 Uhr

Länger gemeinsam lernen

Angesichts der in Bochum fehlenden Gesamtschulplätze hat sich nach der Linksfraktion auch die Grüne Fraktion für zusätzliche Gesamtschulen ausgesprochen. In einer Mitteilung heißt es: »Auch in diesem Jahr wurden mehr Kinder an Gesamtschulen angemeldet, als diese aufnehmen können. In den vergangenen drei Jahren wurden somit fast 300 Schüler von Gesamtschulen abgewiesen. In Bochum wurden in den letzten Jahren zwei Sekundarschulen und eine Gemeinschaftsschule gegründet, zusammen mit dem zusätzlichen Bedarf bei den Gesamtschulen wird der Trend hin zu längerem gemeinsamen Lernen immer deutlicher. „Wir begrüßen diese Entwicklung ausdrücklich. Um dem Wunsch der Eltern und Kinder gerecht zu werden, benötigen wir zusätzliche Gesamtschulen in Bochum“, sagt Karsten Finke, schulpolitischer Sprecher der Grünen Ratsfraktion.
Auf der anderen Seite sinkt die Nachfrage an Haupt- und Förderschulen im Bochumer Stadtgebiet. „Wir brauchen ein schlüssiges Konzept, wie wir die noch verblieben Hauptschulen langsam auslaufen lassen und in integrierte Schulformen überführen können“, so Karsten Finke weiter. Die Ausweitung der Inklusion in den Bochumer Schulen führt darüber hinaus dazu, dass Förderschulen zusammengelegt und teilweise auch geschlossen werden. „Um die Inklusion zum Wohle der Kinder mit und ohne besonderen Förderungsbedarf umzusetzen, wollen wir als erstes Schwerpunktschulen bilden, in denen alle Schüler gemeinsam lernen können.”«

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de