Freitag 24.01.14, 13:51 Uhr

Die Soziale Liste hat gewählt

Die Soziale Liste hat ihre KandidatInnen für den Rat und die Bezirke gewählt und schreibt: »Die Soziale Liste tritt in allen 33 Wahlkreisen an und ist bei der Kommunalwahl am 25. Mai überall in Bochum und Wattenscheid wählbar. Ihr Ziel ist es in den Rat mit Fraktionsstärke einzuziehen und in allen Bezirken vertreten zu sein. Auf der Liste für die Wahl zum Rat (Reserveliste) kandidieren erneut Günter Gleising und Nuray Boyraz, die schon bisher dem Rat angehören.
Es folgen Helgard Althoff, frühere Bezirksvertreterin in Bochum-Nord und Christoph Nitsch, Vorsitzender der Sozialen Liste. Die weitere Reihenfolge der quotierten Liste: Norbert Spittka, Marion Kamerau, Anke Pfromm, Wolfgang Schumacher, Andreas Maluga, Angelika Schumacher, Arntrud Reuter, Eberhard Eick, Ulrich Jünger, Carola Horn, Iris Schüler, Frederic Genn, Reinhard Junge, Hedwig Alpert, Edmund Piniarski, Siegfried Fontana, Ulrich Kanonenberg.
Die Kandidatinnen und Kandidaten spiegeln das Spektrum und die politische Arbeit des kommunalen Wahlbündnisses wieder. Zu dem Kreis gehören Aktive aus Bürgerinitiativen, Vereinen und politischen Bewegungen. Unter ihnen sind Hartz IV-Empfänger_innen und Rentner_innen ebenso wie Arbeiter_innen und Intellektuelle. Dazu gehören Mitstreiter_innen im Bürgerbegehren gegen das Musikzentrum, aus der antifaschistischen Bewegung, aus linken politischen Gruppen, aus Sportvereinen, aus Jugendgruppen, aus den Arbeitsloseninitiativen, der Montagsdemo etc.
Die Soziale Liste Bochum wird inhaltlich mit dem Programm „Bausteine für eine sozialere Stadt“ in den Kommunalwahlkampf gehen und dafür eintreten, den neoliberalen Umbau der Stadt zu stoppen, die Macht der „Investoren“, Konzerne und Banken zurückzudrängen. Für die Schaffung von neuen Arbeitsplätzen und den Sozialen Wohnungsbau will das Wahlbündnis ebenso eintreten wie für die Erhaltung der Natur in Bochum. Vor allem aber geht es der Sozialen Liste um die Bekämpfung der deutlich wachsenden materiellen und ideellen Armut in der Stadt.
Die Soziale Liste Bochum, die sowohl durch ihre Arbeit im Rat und in den Bezirken, als auch durch ihr Engagement in der Öffentlichkeit und in Bündnissen zu einer festen Größe in der Bochumer Stadtpolitik geworden ist, wird am 3. Mai mit einem großen Fest den zehnten Jahrestag ihrer Gründung feiern. Bereits am Samstag, 25. Januar, findet ein Infostand vor dem City-Point statt.«

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de