Donnerstag 16.01.14, 21:00 Uhr

Planungschaos beim Springorum-Radweg

Die Bürgerinitiative Bahnhof Weitmar beschreibt in einer Pressemitteilung “Planungschaos, Kostensteigerung und Qualitätsminderung des Springorum-Radwegs”. Mit Rücksicht auf einen privaten Investor hat die Stadt die vernünftige ursprüngliche Planung mit einem geraden Verlauf des Radwegs auf der ehemaligen Bahnstrecke verworfen. Die Stadt Bochum schlug dann eine Umgehungstrasse auf städtischem Grund (Deponie und Springorum-Gelände) vor, die nördlich der ehemaligen Bahntrasse unter der Brücke „An der Holtbrügge“ verlaufen sollte. Mittlerweile ist mit dem Bau einer weiter nördlich gelegenen Strecke begonnen worden. Die Pressemitteilung im Wortlaut.

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de