Freitag 03.01.14, 16:30 Uhr

Männlichkeiten im Wandel?

Am 10. Januar organisiert der Lehrstuhl für Soziologie/Soziale Ungleichheit und Geschlecht um 14 Uhr in GC 03/149 an der Ruhr-Uni eine Diskussionsrunde zum Thema: “Wie können zeitgemäße Männlichkeits- und Jungenpolitiken aussehen?” Referent ist der Soziologe Prof. Dr. Michael Meuser.  Er ist u. a. Vorsitzender des Beirats Jungenpolitik, welcher 2010 vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend berufen wurde. Die Resultate der Arbeit im Beirat wurden im Juni 2013 im Bericht „Jungen und ihre Lebenswelten – Vielfalt als Chance und Herausforderung“ vorgestellt. In der Ankündigung der Veranstaltung wird darauf hingewiesen, dass in diesem Bericht darauf hingewiesen wird, “dass sich Jungen heutzutage weniger stark an „klassischen“ Männlichkeitsbildern orientieren. Damit gehen neue Widersprüche und Ambivalenzen in den Lebensplanungen vieler Jungen einher, denen es neuer Umgangsweisen bedarf. So gilt es, stereotype Rollenbilder aufzubrechen und das verfügbare Rollenrepertoire zu erweitern, um Jungen ein Leben jenseits von Geschlechterklischees und begrenzenden Männlichkeits¬normen zu ermöglichen.”Eingeladen wurde Prof. Meuser (lehrend an der TU Dortmund) von Prof. Ilse Lenz, die die Diskussion in ihr Seminar zu „Männlichkeiten und Geschlechterpolitiken“ integriert hat.

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de