Samstag 23.11.13, 19:03 Uhr

Kontroverse Diskussion über Mikrokredite

Armutsbekämpfung oder Geschäft mit der Armut?

Am Donnerstag, den 28.11., um 19.30 Uhr lädt der Bahnhof Langendreer zu einer kontroversen Diskussion zum Thema Mikrokredite ein. Auf dem Podium sitzen Daniel Sommer vom Vorstand des Förderkreises von Oikocredit und der Journalist und Buchautor Gerhard Klas. Mikrokredite gelten als Erfolgsstrategie zur Armutsbekämpfung. Ihrem Erfinder, dem Ökonomen Mohammad Yunus, wurde dafür 2006 der Friedensnobelpreis verliehen. Für Oikocredit, einem der größten Finanzierer von Mikrofinanz, sind Mikrokredite eines der wichtigsten Instrumente der Entwicklungsförderung. Gerhard Klas, Autor von “Die Mikrofinanz-Industrie”, hat in Indien und Bangladesch recherchiert. Er spricht von einem lukrativen Geschäftsmodell, das die Armut verschärft:
Mikrokredite führten zu Über- und Mehrfachverschuldung. Bei der Veranstaltung werden beide Positionen dargestellt und anschließend mit dem Publikum diskutiert.
Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Eine Welt Zentrum Herne statt.

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de