Samstag 23.11.13, 10:42 Uhr

Gewaltfrei leben

Der 25. November wird weltweit als Tag gegen Gewalt gegen Frauen begangen. Die Frauenrechtsorganisation terre des femmes (tdf) führt seit 2001 dazu eine Fahnenaktion durch. In diesem Jahr nimmt sich tdf des Themas Vergewaltigung an. Die Linke im Rat wird als Zeichen der Solidarität am 25. November die Fahne von terre des femmes im Fenster des Fraktionsbüros aufhängen. Dazu erklärt Ratsfrau Aygül Nokta: „Gewalt gegen Frauen ist leider noch immer traurige tägliche Realität in unserem Land. Nach Angaben von tdf wird in Deutschland alle 3 Minuten eine Frau vergewaltigt.
Weit verbreitet sind Vorurteile, dass die Frauen den Täter provoziert hätten. Die meisten Gewalttaten finden jedoch in der vertrauten Umgebung durch den Partner oder Bekannte statt. Auf Vorurteile und Verharmlosungen treffen die Opfer sowohl in ihrem Umfeld als auch bei Polizei und Justiz. Nur 5 % der betroffenen Frauen erstatten Anzeige. Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Täter für eine Vergewaltigung bestraft wird, liegt bei unter einem Prozent! Deshalb fordert tdf eine Gesetzesreform und eine Verbesserung der Gerichtsverfahren. Diese Forderung können wir nur unterstützen.
Der rechtliche Schutz ist das eine, was verbessert werden muss, das andere ist die Finanzierung der Frauenhäuser und Beratungsstellen. Sie leisten unverzichtbare Unterstützungsarbeit für die von Gewalt betroffenen Frauen. Die Linke fordert die Bundesregierung nach wie vor auf, die Absicherung der Frauenhäuser nicht länger von den Länderhaushalten abhängig zu machen, sondern durch eine bundeseinheitliche Finanzierung sicherzustellen.“

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de