Donnerstag 21.11.13, 21:15 Uhr

Rote Flora, Esso-Häuser,
Bleiberecht für alle!

Am Sonntag, den  24. November findet um 18:30 Uhr im Sozialen Zentrum eine Info- und Mobilisierungsveranstaltung statt zur bundesweiten Demonstration am 21.12. in Hamburg. In der Einladung heißt es: »In Hamburg überschlagen sich der­zeit die Ereignisse. In mehreren un­gelösten Konflikten setzt der Senat auf eine harte Linie und Auseinan­dersetzungen. Besonders dramatisch stellt sich die Situation für die Geflüchteten aus Lampedusa dar, die sich ohne Auf­enthaltsstatus in Hamburg befin­den und die der Senat abschieben will. Seit Monaten kämpfen sie und tausende Unterstützer*innen für ihr Bleiberecht und ge­gen die Abschiebepolitik. Die Bewohner*innen der „Esso­-Häuser“ auf St. Pauli kämpfen um ihren Wohnraum, in dem viele von ihnen schon seit Jahrzehnten leben:
Das Gelände wurde an eine Immobilienfirma verkauft, die die Wohnhäuser abreißen und dort hochpreisiger Wohn- und Gewerberaum errichten will. Die Bewohner*innen fordern weiterhin den Er­halt der Gebäude, der Senat befürwortet den Abriss. Die Rote Flora ist wieder zu einem Ort der Auseinandersetzung geworden, nachdem der jetzige Besitzer angekündigt hatte einen „Investor“ für das Gebäude zu haben. Die bundesweite und internationale Demonstration am 21. Dezember soll die aktuellen Kämpfe um das Bleiberecht der Geflüchteten und um den Erhalt der Esso-Häuser kraftvoll unterstützen und zeigen, dass der Widerstand weit über Hamburg hinausgeht. Und sie soll deutlich machen, dass auch mit massivem Widerstand zu rechnen ist, sollte die Rote Flo­ra angegriffen werden. Bei der Veranstaltung berichten Aktivist*innen von der aktu­ellen Situation der Roten Flora, den Protesten auf St. Pauli von Mieter*innen und Anwohner*innen und den Kämpfen der Refugees. Zudem gibt’s Infos zum aktuellen Vorberei­tungsstand der Demonstration am 21. Dezember.«

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de