Montag 14.10.13, 19:59 Uhr
Workshops des Flüchtlingsrates NRW zu:

Antirassismus und Empowerment

Der Flüchtlingsrat NRW lädt zu einem Antirassismusworkshop am 19. und 20. Oktober und zu einem Empowermentworkshop am 16. und 17. November jeweils in seinen Räumen in der Wittenerstraße ein. Die Einladung: »Rassismus ist eine Form der Unterdrückung und Ausgrenzung, die von der Mehrheitsgesellschaft transportiert und aufrechterhalten wird. In unserem Antirassismusworkshop möchten wir deshalb die Möglichkeit anbieten, uns sowohl mit offenen als auch mit versteckten Rassismen auseinanderzusetzen. Dazu stellen wir uns selbst unangenehme Fragen nach sozialisationsbedingten Vorurteilen und der Reproduktion dieser durch Sprache oder Handlungen. Termin 19. und 20. Oktober 2013 09:30 Uhr – vsl. 16:30 Uhr.
Für Menschen, die sich negativ von Rassismus betroffen fühlen, bieten wir einen Empowermentworkshop an. Hier soll die Möglichkeit bestehen, sich solidarisch auszutauschen, Strategien im Umgang mit Rassismus zu finden und die eigene Autonomie zu stärken.
Termin 16. und 17. November 2013 09:30 – vsl. 16:30 Uhr
Wir laden alle Interessierten herzlich ein, an unseren Workshops teilzunehmen.
Unsere Referent*innen von ARIC-NRW e.V. greifen Eure Fragen und Anliegen gerne auf.
Dank der freundlichen Unterstützung der Rosa-Luxemburg-Stiftung, der Amadeu-Antonio-Stiftung und der Doris-Wuppermann-Stiftung können wir die Workshops für Euch kostenlos anbieten.
Ein kleines Buffet für die Mittagspause wird es ebenfalls geben.
Veranstaltungsort: Flüchtlingsrat NRW e.V., Wittener Str. 201. 44803 Bochum
Die Anzahl der Teilnehmer*innen möchten wir auf 20 Personen begrenzen. Wir bitten Euch daher um eine Anmeldung per Mail an: netzwerke[at]frnrw.de. Schreibt bitte dazu, für welchen Workshop Ihr Euch interessiert und wie Ihr Euren Erfahrungsstand einschätzt.«

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de