Donnerstag 26.09.13, 20:32 Uhr
SPD und Grüne für die Bundeswehr auf der Berufsbildungsmesse

Karsten Finke: aufrecht & unrecht

Am 20. 7.  2013 war an dieser Stelle zu lesen: »Das Bochumer Jugendamt hat [...] die Bundeswehr in diesem Jahr nicht mehr zur Berufsbildungsmesse eingeladen. [...] In der Ratssitzung am Donnerstag brachte die CDU einen Dringlichkeitsantrag ein, in dem die Oberbürgermeisterin (OB) aufgefordert wird, die Entscheidung zu revidieren und für die Teilnahme der Bundeswehr bei der Messe zu sorgen. Parallel dazu hatte die Bundeswehr bereits bei der OB interveniert. Inhaltlich stehen viele Mitglieder der SPD-Grünen-Ratsmehrheit dem CDU-Antrag nahe. Er wurde daher nicht abgelehnt, sondern an die OB zur Prüfung überwiesen.«  Hierzu schrieb das Grüne Ratsmitglied Karsten Finke einen empörten LeserInnenbrief: »Der Satz “Inhaltlich stehen viele Mitglieder der SPD-Grünen-Ratsmehrheit dem CDU-Antrag nahe.” ist leider grob verfälschend! [...] Der Satz hat nichts mehr mit Journalismus zu tun, er ist leider reine Propaganda. Ich hätte von bo-alternativ mehr erwartet. Echt schade.« Heute hat der Rat der Stadt Bochum mit großer Mehrheit dafür gestimmt, dass die Bundeswehr zur Berufsbildungsmesse eingeladen wird. Dagegen stimmten die Ratsmitglieder der Linken, der Sozialen Liste und Karsten Finke. Nicht “viele” sondern alle anderen Mitglieder der SPD-Grünen-Ratsmehrheit, haben für die Einladung der Bundeswehr gestimmt.

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de