Mittwoch 11.09.13, 10:47 Uhr
ver.di zur Schulsozialarbeit in Bochum und Herne

SchulsozialarbeiterInnen melden sich gemeinsam arbeitssuchend

Die Schulsozialarbeiterinnen und Schulsozialarbeiter in Bochum und Herne treffen sich morgen, Donnerstag den 12. September um 17 Uhr vor der zuständigen Agentur für Arbeit in Bochum, Universitätsstr. 66, um sich gemeinsam arbeitssuchend zu melden. Die zuständige Gewerkschaft ver.di schreibt: «Hintergrund sind die befristeten Verträge der rund 60 Kolleginnen und Kollegen, die zum 31.12.2013 auslaufen. Entsprechend der gesetzlichen Regelungen muss die Meldung bei der Agentur drei Monate im Voraus erfolgen. Aufgrund der befristeten Mittel aus dem Bildungs- und Teilhabepaket der Bundesregierung steht die Weiterfinanzierung der Schulsozialarbeit insbesondere in Herne nach wie vor auf der Kippe, eine Möglichkeit der Fortführung ist immer noch nicht in Sicht.
In Bochum hat der Jugendhilfeausschuss im Juli einer Lösung zugestimmt, insgesamt werden über das Jahr 2013 hinaus 25 Planstellen eingerichtet. Vor dem Hintergrund der anstehenden Bundestagswahl hatten die Kolleginnen und Kollegen die Bochumer und Herner Bundestagskandidaten angeschrieben, um ihre Position zur Weiterführung der Schulsozialarbeit abzufragen. Die Antworten sind auf Internetseite von ver.di zu finden.

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de