Donnerstag 22.08.13, 19:09 Uhr

Nazi-Aufmarsch in Dortmund verhindern

Die Revolutionäre Antifa Bochum schreibt: »Einmal wieder wollen Faschisten sich am 31.08.2013 Gehör in Dortmund verschaffen! Unter dem heuchlerischen Motto “Gegen Organisationsverbote! Für Meinungsfreiheit!” will die Partei “Die Rechte” gegen das Verbot ihrer Vorgängerorganisation “Nationaler Widerstand Dortmund” demonstrieren. Doch was die Nazis unter “Meinungsfreiheit” verstehen, hat sich in der Geschichte all zu oft gezeigt, der Holocaust an 6 Millionen Juden, Imperialistische Kriege mit mehr als 50 Millionen Opfern, und die Massenermordungen an Millionen Andersdenkenden und Gegnern in Zeiten des Nationalsozialismus. Und auch noch aktuell machen Faschisten in Deutschland Jagd auf Linke, Menschen ausländischer Herkunft und andere, welche nicht in ihr reaktionäres und beschränktes Weltbild passen. Seit 1990 wurden mehr als 150 Menschen durch rassistische, antisemitische und faschistische Gewalt umgebracht. Auch die Mitglieder der Partei “Die Rechte” welche sich komplett aus dem verbotenen “NW-DO” rekrutierte, sind dafür bekannt gewalttätig gegen Andersdenkende vorzugehen, und dies zu befürworten.
So unterstützen sie zum Beispiel Sven Kalin, welcher im April 2005 den Punker Thomas Schulz an der Dortmunder U-Bahnstation Kampstrasse mit einem Messer ermordete, Sven K hielt u.a. auf Veranstaltungen der Dortmunder Nazis Vorträge und Grußbotschaften, in denen er auch betont, dass er seine Tat nicht bereue, in der rechten Szene wird seine Tat als “Heldenhaft” bezeichnet. Faschismus steht für alles andere als Meinungsfreiheit! Für uns ist es daher Eindeutig, Faschismus ist keine Meinung, sondern ein Verbrechen!
Deshalb rufen wir, die Revolutionäre Antifa Bochum dazu auf, sich am 31.08.2013 an den Blockaden gegen den Naziaufmarsch in Dortmund zu beteiligen! Dafür wollen wir uns am Tag des Geschehens morgens am Hauptbahnhof in Bochum treffen, um dann gemeinsam nach Dortmund anzureisen, und uns dort mit den Menschen und verschiedenen Blockade-Bündnissen in Dortmund zusammenzuschließen. Die genaue Uhrzeit für das Treffen am Hauptbahnhof am 31.08.2013 wird auf unserer Seite und auf denen unserer Unterstützer hier in Bochum rechtzeitig bekanntgeben.
Kommt zahlreich und entschlossen! Naziaufmarsch blockieren!«

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de