Montag 22.07.13, 18:23 Uhr

Der andere Stadtrundgang mit bodo

Das Straßenmagazin bodo bietet jeden 3. Samstag im Monat die etwas andere Stadtführung und interessierten Gruppen auch Extra-Termine an. Von diesem Angebot macht Die Linke im Rat am Donnerstag, den 25. Juli Gebrauch und lädt dazu alle interessierten Bürgerinnen und Bürger ein mitzugehen. Um 16 Uhr startet die Gruppe bei bodo in der Stühmeyerstr. 33. Einer der Straßenverkäufer führt die Teilnehmenden zu Orten, die für Obdachlose oder Menschen in sehr schwierigen Lebenslagen besonders wichtig sind. Das können z.B. Kleiderkammer, Mittagstisch oder Übernachtungsstelle sein.
„Wir alle kennen die bodo-Verkäufer und das Problem der Armut“, so Uwe Vorberg von Der Linken im Rat. „Unser Ratsmitglied Ernst Lange hat viele Jahre für bodo gearbeitet. Aber es ist etwas anderes, ob man abstrakt von einem Problem weiß oder einen Bericht aus erster Hand bekommt. Deshalb finden wir das neue Angebot von bodo sehr gut. Wir hoffen, dass dadurch mehr Menschen für die Not anderer sensibilisiert werden. Auf Obdachlose wird leider immer noch oft herab geschaut, doch diese Menschen verdienen wie jeder andere auch Respekt und Unterstützung. Wir wollen uns am Donnerstag ein eigenes Bild machen. Vielleicht gibt es ja Ansatzpunkte, an denen die Kommunalpolitik noch mehr tun kann. Über weitere Teilnehmende aus der Bochumer Bevölkerung würden wir uns sehr freuen!“

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de