Donnerstag 30.05.13, 13:00 Uhr
Treibgut-Lesungen am 5. und 9. Juni

Treibgut lädt zu “All you can read”

Am Mittwoch, den 5. Juni gibt es im KulturCafé an der Ruhr-Uni ab 20 Uhr “Gestrandet 33″, eine Lesung der Gruppe Treibgut. Die Ankündigung: »Das Treibgut-Trio Antonia Rumpf, Felicitas Friedrich und Caroline Königs wird sich mit Beiträgen literarischer Newcomer auf der Offenen Bühne abwechseln. Unterstützung erhalten sie von Treibgut-Alumna Karin Krick, deren expressive Texte auf der Grenze zwischen Lyrik und Prosa auch bereits für Audio-Installationen auf internationalen Ausstellungen in Deutschland und den Niederlanden vertont wurden. Musikalisch wird der Abend zudem vom Dortmunder Liedermacher Hannes Weyland mitgestaltet, der nicht nur regelmäßig die schönsten Hafenkneipen des Reviers rockt, sondern im März auch einen Song-Slam im rappelvollen zoom! in Frankfurt am Main gewann.
Zum zweiten Gang wird am 9. Juni in die Bochumer Kneipe Freibad geladen. Dort wird Treibgut-Urgestein Ulrich Schröder dem texthungrigen Publikum seinen frisch erschienenen 200-seitigen Erstling Ruhrpiranhas – Metropolensatire auftischen: Mit bissiger Kulturhauptstadt-Kritik, exorbitantem Exzellenzinitiativen-Bashing und kafkaesken Überwachungswahn-Grotesken legt der promovierte Skandinavist und Literaturpiranha häppchenweise das einsturzgefährdete Zeitgeist-Skelett frei. Support beim Freibad-Rocken bekommt er unter anderem vom Wahl-Bochumer Julius Kühn. Zudem werden der Satiriker und Slam-Poet Philipp Dorok sowie Jules Piel, Tim Kollande und Marek Firlej das Treibgut-Team verstärken. Buchcover-Designer Michael Holtschulte, der u. a. auch als Karikaturist für die Süddeutsche tätig ist, wird außerdem mit einer Dauerzeichen-Performance zugegen sein… «

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de