Donnerstag 23.05.13, 15:40 Uhr

Erinnern an Solingen, 29. Mai 1993

Das Bochumer Forum für Antirassismus und Kultur – BoFo e.V. ruft anlässlich des 20-ten Jahrestages des Brandanschlages in Solingen zu der Teilnahme an der bundesweiten Demonstration am Samstag, 25. Mai um 13 Uhr in Solingen auf und gehört mit vielen anderen zu den ErstunterzeichnerInnen des Demoaufrufes „Das Problem heißt Rassismus“. Deniz Sert, Vorsitzende von BoFo, erklärt dazu: „In diesem Jahr jährt sich der rassistische Mord an den fünf Mitgliedern der Familie Genc in Solingen zum 20. Mal. Dieser mörderische Brandanschlag kam nicht von ungefähr. Er ist nur einer von mehreren Brandanschlägen, die in den 90’ern vor dem Hintergrund hetzerischer, rassistischer Parolen und öffentlicher politischer Diskussionen über den sogenannten Asylmissbrauch verübt worden sind. Beispielhaft erwähnt seien hier Hoyerswerde, Hünxe, Rostock und Mölln. Sie alle passten zum damaligen politischen Diskurs über die „Überfremdung“, „Flüchtlingswellen“ sowie die „vollen Boote“. Für die mörderischen Brandanschläge gab es also eine politische Kulisse. Die Hoffnung darauf, dass Solingen der letzte rassistische Mord in Deutschland ist, ist spätestens seit den Morden des NSU verflogen.
Die Hoffnung, dass die Opfer rechter Gewalt nicht mehr kriminalisiert werden, ist ebenfalls spätestens seit dem Aufdecken des NSU verflogen. Denn auch schon in Solingen und in Mölln wurden die Opfer des Brandanschlages kriminalisiert.“ Sert weiter: “Rassismus war und ist keine Randerscheinung oder eine „Dummheit“ Einzelner, sondern hat System. Er ist fest verankert in der Mitte der Gesellschaft und findet dort einen fruchtbaren Nährboden. Der Opfer des rassistischen Brandanschlages von Solingen zu gedenken bedeutet auch, den Blick auf heute zu richten; den Rassismus in der Mitte der Gesellschaft zu erkennen und zu bekämpfen. Der rassistische Brandanschlag von Solingen ist nur ein Schandfleck Deutschlands. Angesichts der Tatsache, dass rassistische Morde offenkundig nicht nur ein Phänomen der 90’er Jahre waren, sondern bis in die jüngste Zeit erfolgt sind, ist es um so wichtiger, Rassismus entschlossen und geschlossen entgegenzutreten.
Deshalb beteiligen wir uns als Bochumer Forum für Antirassismus und Kultur – BoFo e.V. an der bundesweiten Demonstration am kommenden Samstag in Solingen anlässlich des 20. Jahrestages des rassistischen Brandanschlages und haben den Aufruf „Das Problem heißt Rassismus“ unterzeichnet.“

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de