Dienstag 21.05.13, 21:52 Uhr

Aktuelles vom Presseamt der Stadt

Die Redaktion von bo-alternativ.de ist heute wieder in den Presseverteiler der Stadt Bochum aufgenommen worden. Um 10.08 Uhr gab es die erste Mitteilung seit einem Vierteljahr: “NRW Nachwuchsförderung 2013 – Bochum ist Gastgeber”. Es folgten noch drei weitere mails, mit zwei Einladungen zu Pressegesprächen und drei weiteren Meldungen. An dieser Stelle soll alles vom Tage veröffentlicht werden. Wer ständig so gut informiert sein möchte, muss auf die Webpräsenz des Presseamtes schauen. Dort sind in der Regel alle Meldungen und Einladungen zu finden. Die Meldungen des Tages:
NRW Nachwuchsförderung 2013 – Bochum ist Gastgeber
In Kooperation mit dem Landessportbund NRW führt das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes NRW am Montag und Dienstag (27. und 28. Mai) im RuhrCongress Bochum den Kongress “Nachwuchsförderung NRW 2013 durch.
Die Nachwuchsförderung im Kinder- und Jugendbereich spielt in Nordrhein-Westfalen eine besondere Rolle. Seit 1985 finden daher in Nordrhein-Westfalen internationale Veranstaltungen zur Talentsuche und Talentförderung statt, die seitens des Ministeriums, in Kooperation mit dem Landessportbund, organisiert werden. Die Veranstaltung bietet nicht nur eine Plattform zu einem Informations- und Erfahrungsaustausch zwischen Praxis und Wissenschaft des Sports. Der Kongress eröffnet auch Möglichkeiten, über neue Lösungsansätze intensiv zu diskutieren und gibt damit wichtige Impulse für die Unterstützung und Förderung des Nachwuchsleistungssportes in Nordrhein-Westfalen.
In diesem Jahr wird die Veranstaltungsreihe unter dem Titel “Qualifizierte sportmotorische Grundausbildung – eine unerlässliche Basis für den Leistungssport” im RuhrCongress Bochum fortgeführt. Es werden zahlreiche Expertinnen und Experten der sportwissenschaftlichen Institute der Universitäten und Hochschulen sowie der Sportfachverbände und Sportvereine zusammengeführt und aktuelle Brennpunktthemen um den Nachwuchsleistungssport beleuchtet sowie neueste wissenschaftliche Erkenntnisse diskutiert.
Die große Anzahl der Teilnehmenden sowie die ausgesprochen positive Resonanz auf die angebotenen Themen der Veranstaltung zeigen Jahr für Jahr eindrucksvoll das ungebrochen hohe Interesse an dem Thema Nachwuchsförderung. Zum diesjährigen Workshop werden rund 400 Teilnehmende erwartet, darunter zahlreiche Trainerinnen und Trainer, die sich in der Praxis mit der Förderung von Kindern und Jugendlichen auseinandersetzen.
Bochum ist in diesen Prozess seit Beginn an intensiv eingebunden und mit dem damaligen Pilotprojekt “Talentsuche- und Talentfindung in der Leichtathletik” und dem zugehörigen Teilzeitinternat am Olympiastützpunkt Bochum-Wattenscheid (OSP) eines der erfolgreichsten Talentzentren. Die hier geleistete Arbeit führte letztlich auch aktuell zur Ernennung des Verbundsystems der Partnerschulen des OSP zur “Sportschule NRW”.
Die Stadt Bochum freut sich daher sehr, in diesem Jahr Gastgeber dieser anerkannten Veranstaltung zu sein.
Der Kongress wird durch Grußworte des Staatssekretärs, Bernd Neuendorf, des Präsidenten des LSB NRW, Walter Schneeloch und der Oberbürgermeisterin der Stadt Bochum, Dr. Ottilie Scholz, am Montag um 10.00 Uhr eröffnet.

Workshop zur Popakademie und Chorprojekt
Musikschule Bochum und Hennes Bender informieren
In einem Pressegespräch am
Freitag, 24. Mai, 11.30 Uhr,
im Café Piccolo in der zweiten Etage der Musikschule Bochum,
Westring 32,
präsentiert die Musikschule Bochum zwei Themen:
Comedian Hennes Bender unterstützt den Bochumer Kinderchor und informiert gemeinsam mit Musikschulleiter Manfred Grunenberg und Chorleiter Michael Hügen über das junge Chorprojekt: Der Bochumer Kinderchor wird erwachsen, Jugendliche und junge Erwachsene sind zu einem kompakten Chorprojekt eingeladen.
Die Musikschule Bochum bereitet eine ambitionierte Fördermaßnahme für junge Rock- und Popmusiker vor. Die Organisatoren und Musiker Moritz von der Forst, Sven Petri und Rainer Buschmann stellen Einzelheiten eines neuartigen Workshops mit ruhrpottweiter Ausstrahlung vor, der mit Blick auf die geplante Popakademie angeboten wird.
Zu diesem Pressegespräch lade ich Sie herzlich ein.

Einladung zum Pressegespräch
Entwicklungen „Bochum Perspektive 2022“
Die Adam Opel AG hat in den vergangenen Wochen schrittweise ihren vollständigen Rückzug aus Bochum angekündigt. In diesem Zusammenhang wird über die Gründung einer Entwicklungsgesellschaft „Bochum Perspektive 2022“ gesprochen, um Nachfolgenutzungen auf den Opelflächen mit der Schaffung neuer Arbeitsplätze zu erreichen.
Am Freitag vergangener Woche hat der Wirtschaftsminister des Landes NRW den Beirat der Bochum Perspektive in Düsseldorf vorgestellt. Die Stadt Bochum und das Land NRW unternehmen im gemeinsamen Schulterschluss alle Anstrengungen, um mit Opel gemeinsam Verbindlichkeiten und Perspektiven für die weiteren Entwicklungsschritte zu vereinbaren.
Oberbürgermeisterin Dr. Ottilie Scholz lädt Sie zu einem Pressegespräch
am
Mittwoch, 22. Mai, 12 Uhr,
Raum 103, Rathaus Bochum
ein, um aus der Sicht der Stadt Bochum über die aktuellen Entwicklungen zu berichten.
Viele Grüße
Thomas Sprenger

Weltreise durch Brasilien mit der VHS
Am Mittwoch (12. Juni) bietet die Volkshochschule (VHS) eine „Weltreise durchs Wohnzimmer“ (Kursnummer 25014). Von 9 bis 11 Uhr geht es nach Brasilien, die Anreise erfolgt privat. Die Teilnahme kostet zehn Euro. Anmeldungen nimmt die VHS unter der Telefonnummer 02 34 / 910 – 15 55 entgegen. Anschließend erhalten die Gäste die Anschrift des „Reiseleiters” in dessen Wohnzimmer die Reise stattfindet.
In Bochum leben Menschen aus 130 verschiedenen Ländern. Auf der einen Seite gibt es viele Bochumer mit einem fremden Heimatland, die sehr gastfreundlich, stolz und glücklich sind, wenn sie von ihrer alten Heimat erzählen können. Wie das Leben im alten Heimatland ist, wissen sie genau – zum Beispiel was dort gegessen wird, welche Feste man feiert, welche traditionelle Kleidung getragen wird und welche typischen Klänge sie mit ihrer Heimat verbinden. Auf der anderen Seite haben viele Bochumer und Bochumerinnen Interesse an fremden Kulturen und den Wunsch, einen Einblick in das Unbekannte zu bekommen. Oft reichen weder Geld noch Zeit aus, die ganze Welt zu bereisen. Mit der Weltreise durch, zum Beispiel Brasilien, erhalten Interessierte einen Eindruck vom Wunschreiseland aus erster Hand in nur zwei Stunden – mit einer Anreise von ein paar Minuten mit dem Auto, Bus, Fahrrad oder zu Fuß. Seit Februar 2013 können Reisefreudige in Bochum zunächst zu vier unterschiedlichen Nationen für zwei Stunden ins Wohnzimmer reisen. Weitere Reisen in ferne Länder vor Ort locken in den folgenden Semestern. Vielleicht liegt die Dominikanische Republik, Kasachstan oder der Iran ja sogar  im Nachbarhaus gegenüber. Die Reiseleiter freuen sich, die Gäste für zwei Stunden in ihrem Wohnzimmer zu begrüßen. Vielleicht zeigen sie ihnen bei landestypischer Musik Fotos und berichten von ihren Erinnerungen an ihre „alte Heimat”. Vielleicht werden die Mitreisenden auch einen Hauch Fernweh schmecken. Eines ist sicher, die Gäste werden bei jedem der Reiseleiter und Reiseleiterinnen die Liebe zur „alten Heimat” spüren. „Die Weltreise durch Wohnzimmer” ist ein Projekt der Andreas-Mohn-Stiftung.

Kult-Hörspiel im Planetarium Bochum: Per Anhalter durch die Galaxis
„Per Anhalter durch die Galaxis“ ist Kult: Die Mischung aus Science Fiction, Komödie und Satire zählt nicht nur unter Science Fiction – Begeisterten zu den beliebtesten und erfolgreichsten Büchern. Am Samstag (25. Mai) um 21 Uhr und am Sonntag (26. Mai) um 20 Uhr können die Fans des Autors Douglas Adams – und solche, die es werden wollen – den „Anhalter” als Hörspiel unter den Sternen der Kuppel des Bochumer Planetariums, Castroper Straße 67, erleben. Geschrieben hat Adams 1978 sein berühmtestes Werk zunächst als Hörspielserie. An diesen Anfang knüpft das Planetarium an, das an zwei Abenden die viel gelobte deutsche Produktion von BR, SWF und WDR aus dem Jahr 1982 aufführt. Bekannte Schauspieler wie Felix von Manteuffel, Klaus Löwitsch oder Bernhard Minetti leihen den skurrilen Charakteren  ihre Stimmen.
Das Hörspiel umfasst sechs Teile und hat eine Gesamtlänge von 291 Minuten. An jedem der beiden Abende der Aufführung sind drei Teile zu hören. Die beiden Veranstaltungsabende sind getrennt oder auch zusammen buchbar. Der Eintritt beträgt 8,50, ermäßigt 6,50 Euro pro Veranstaltung, Dauer jeweils circa 180 Minuten, inklusive zwei Pausen. Beim Besuch beider Teile gibt es 20 Prozent Rabatt auf die zweite Veranstaltung. Wer – gut sichtbar- ein Handtuch mitführt, bezahlt ebenfalls lediglich den ermäßigten Preis. Karten können im Internet unter www.planetarium-bochum.de erworben oder telefonisch unter  der Rufnummer 02 34 / 51 60 60 reserviert werden. Sie sind auch an der Abendkasse erhältlich.
Wahre Fans der Serie begehen an jedem 25. Mai den „Towel Day“, den „Handtuch-Tag“, als Gedenktag an Douglas Adams – spielt doch ein Handtuch als „so ziemlich das Nützlichste“, das man auf Reisen durch Galaxis mitnehmen kann, eine gewisse Rolle in der Geschichte.
In vielen Zivilisationen am äußersten Ostrand der Galaxis hat „Per Anhalter durch die Galaxis“ die große „Encyclopaedia Galactica” als wichtigste Fundgrube aller Kenntnisse längst überrundet. Das Urteil über unseren kleinen blauen Planeten ist allerdings vernichtend. Unter dem Stichwort „Erde” stehen im „Anhalter“ gerade mal zwei Worte: „Größtenteils harmlos”. Untrennbar mit diesem Buch der Bücher ist die Geschichte Arthur Dents verbunden, einen  Meter achtzig groß und äffischer Abstammung. Als die Erde zugunsten einer interstellaren Expressroute einfach weggesprengt wird, entkommt er der Baukolonne aus dem All – nur mit einem Bademantel und besagtem Handtuch bekleidet – durch die Hilfe seines außerirdischen Freundes Ford Prefect. Es beginnt eine unglaubliche Tour durchs Universum.

Wer liest gewinnt: Vorlesewettbewerbe in der Bücherei Querenburg
Ab sofort beginnt die Anmeldefrist für die diesjährigen Vorlesewettbewerbe der Bücherei Querenburg im UniCenter, Querenburger Höhe 270. Der Vorlesewettbewerb für das dritte Schuljahr findet am Mittwoch (12. Juni) um 15.30 Uhr statt. Schülerinnen und Schüler der Klasse vier sind eine Woche später, am Mittwoch (19. Juni), ebenfalls um 15.30 Uhr, an der Reihe. Zunächst lesen die Kandidatinnen und Kandidaten einen selbst gewählten Textausschnitt aus ihrem Lieblingsbuch vor. Im Anschluss müssen sie sich einem unbekannten Text stellen, den das Team der Bücherei Querenburg ausgewählt hat. Den Siegern winken attraktive Buchpreise. Anmeldungen für die jeweils zehn Plätze können unter der Telefonnummer 02 34 / 910 – 91 41 oder per E-Mail an buechereiquerenburg@bochum.de erfolgen.

1 LeserInnenbrief zu "Aktuelles vom Presseamt der Stadt" vorhanden:

LeserInnenbrief(e) zu "Aktuelles vom Presseamt der Stadt" als RSS


 

22. Mai. 2013, 20:57 Uhr

LeserInnenbrief von tierbefreier:

hach, bei so braver Wiedergabe der Presseinfos müsste bo-alternativ jetzt aber mindestens doppelt in den Verteiler aufgenommen werden!


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de