Donnerstag 28.03.13, 14:42 Uhr

DGB-Aufruf zum Ostermarsch

Der DGB in der Region Ruhr Mark ruft zur Teilnahme an den diesjährigen Ostermärschen auf. Für den Geschäftsführer der Region Jochen Marquardt sind die alljährlich stattfindenden Ostermärsche ein wichtiges Zeichen für die deutliche Ablehnung der Menschen in der Region vorhandene Konflikte mit militärischen Mitteln zu lösen: „Wir Gewerkschaften haben uns immer als Bestandteil der Friedensbewegung verstanden. Unter anderem jährt sich 2013 zum 80.mal die Besetzung der Gewerkschaftshäuser am 2.Mai. Ein zusätzlicher Grund für uns aktiv für den Frieden einzutreten.“ Der DGB in der Region unterstreicht seine Unterstützung mit nachfolgendem Aufruf: „Es gibt keinen Weg zum Frieden, denn Frieden ist der Weg.“ (Mahatma Gandhi)
Der Deutsche Gewerkschaftsbund ruft zur Unterstützung der Ostermärsche 2013 auf. In diesem Jahr jährt sich zum 80.mal die Machtergreifung der Nationalsozialisten in Deutschland. Wir alle wissen um die grauenvolle Entwicklung danach. Eine der wichtigsten Erfahrungen danach war die gemeinsame Erkenntnis: „Nie wieder Faschismus – nie wieder Krieg“.
Schauen wir in die heutige Welt so sehen wir, dass das gemeinsame Ziel noch längst nicht erreicht ist. Immer noch sterben Menschen durch Krieg und Tyrannei. Die Erkenntnis, dass es neue Wege durch politische Lösungen geben muss ist in weiten Teilen der Erde noch nicht durchgesetzt.
Es gibt noch viel zu tun: Wir rufen dazu auf Abrüstung, zivile Hilfen und fairen Handel auf die Tagesordnungen zu setzen. Wir fordern von der herrschenden Politik eine Abkehr von militärischen „Lösungs“versuchen. Wir fordern Wege zu beschreiten, die auf Abrüstung, soziale Gerechtigkeit, Demokratie und Menschenrechte setzen. Wir treten für eine Welt ohne Atomwaffen und Massenvernichtungswaffen ein.
Wir wollen keine Jugendoffiziere in unseren Schulen, sondern Schulen, die zum Frieden erziehen. Wir wollen, dass das Kooperationsabkommen zwischen Schulen und Bundeswehr gekündigt wird und ein Verbot der Rüstungsforschung an den Hochschulen.
Dafür wollen wir mit den Ostermärschen demonstrieren und rufen zur Beteiligung auf.
DGB Ruhr Mark – März 2013

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de