Donnerstag 07.02.13, 12:15 Uhr

Lesung: “Wächter der Lüfte”

Am Donnerstag, den 14.2. um 19.30 lädt der Bahnhof Langendreer gemeinsam mit dem FrauenLesbenreferat der Ruhr-Universität zu einer Veranstaltung mit der syrischen Autorin und Journalistin Rosa Yassin Hassan ein. In der Ankündigung heißt es: »Sie wird zur aktuellen Situation in Syrien sprechen und Passagen aus ihrem neuesten Roman “Wächter der Lüfte” lesen. Rosa Yassin Hassan ist Aktivistin der Frauenbewegung und Menschenrechts­aktivistin. Seit dem Beginn des Aufstands im Frühjahr 2011 berichtete sie in ihrem Blog “Tagebuch  der syrischen Revolution” von den Ereignissen in Syrien. Die in deutschen Tageszeitungen veröffentlichten Aus­züge gehörten zu den wenigen Augenzeugenberichten, die hierzu­lande die Öffentlichkeit erreichten. Ihre Berichte hatten längst die Geheimdienste alarmiert, im Oktober 2012 gelang es gelang es ihr aus Syrien zu fliehen.
In ihren Romanen setzt sich die Autorin mit Tabuthemen auseinander, sie unterliegen in Syrien deshalb längst der strengen Zensur. In ih­rem jüngstem Roman “Wächter der Lüfte” geht es darum, wie Menschen und deren Familien durch politische Haft gebrochen werden.
Moderiert und übersetzt werden Lesung und Gespräch von der Übersetzerin und Journalistin Larissa Bender. 2012 hat sie den Sammelband „Syrien. Der schwierige Weg in die Freiheit“ herausgegeben.«

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de